Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche

Musik ist Mord

Flœt’ ich die Flöte,
ich mrörte Hund Katze Maus
keinen begirst es.

Hörf’ ich die Harfe,
ich verknöldt’ mir die Finger
alle frohlücken.

Öb’ ich Oboe,
bald verzwülfen die Nachbarn
man schüche mich ver.

Gäg’ ich die Geige,
man grölb’ über mein Schicksal
und drähe mit Mord.

Schüb’ ich das Cello,
Allen vibröre der Darm
(meiner am meisten).

Xylograpsör’ ich,
mit den Zähnen man knürsche
es klörpp’ das Geschirr.

Krlämp’ ich Klavier,
das Haar ergröh’ bei allen
mich man skalpöre.

Posine ich gar,
Perücken dründen sich rum
man wörge mich er.

Trompäte ich noch,
Frisuren explodören
man tiele mich vier.

Jüld’ ich versuchsweis’,
alles rennte und flüchte
törck’ an die Wand mich.

Was aber wäre,
müch gleichzeitig ich alles?
Man finge mich ein

Trönn’ Körper vom Kopf
und beürdäge mich bald.
Endlich ist Ruhe.

Nur ein Glöcklein bälmm’.

Ku

Zurück zu