Aus GSV
Wechseln zu: Navigation, Suche

Max und Moritz

Lausbub-Roman in nicht ganz acht Tricks nach Willi Busch

Halbstark und voll-anätagraphisch durch Co-Produktion von TatwortOrg, caru und amarillo (pardon, Willi)

 

Vorwort

Ach, so schlimm ist's oft zu hör'n
von gar grausig rotzbös' Gör'n.
So auch zwo Jungs, noch nicht Mann,
wo man Max und Moritz nann.

00-01.gif

Nicht durch klug und brävlich Sinn
man zum Guttun wandt sich hin.
Oft noch loch das Duo bös,
much sich lustig - skandalös.
Ja, zur grausam Boshaftstat,
ja, dazu ist man parat.

Volk man zwack, man Fauna quol,
Birn' und Pflaum vom Baum man stohl.
Klar, das bracht' ja groß Plaisir,
ist kommod auch, glaubt ihr mir?

Da in Kirch' und Schul' man saß
still am Stuhl und nicht zum Spaß.

Doch ogottogottogott
dann zum Schluß hin ging's doch flott.
Ach das war so bös, so graus,
als man trug das Duo raus.
drum ich nun polns auf das Ding,
horcht, was für arg Mär ich bring:

I

Anfangs-Trick

Müh sich macht manch Frau und Mann,
hält sich Huhn um Huhn plus Hahn.
Das Oval man schätzt doch stark
das das Huhn am Mittag lag.
Doch zwo: man kommt ja dann und wann
auch an's Brät vom Huhn mal dran.
Gut, man soll ja auch nicht schmäh'n,
für's Plümmo Huhns Rock abzuzäh'n.

Plüsch und Daun sind gut im Frost,
noch dazu, daß das nix kost'.

01-01.gif

So's für Wittib Bolt wohl galt
in ihr'm Haus am Rand zum Wald.

01-02.gif

Huhn im Duo, solo auch, 
dazu Hahn, so war's halt Brauch.
Max zu Moritz: "Dink Dir nun,
was ist da wohl bloß zu tun?"

Ganz rasant man grob nun schnitt, 
Moritz' Dolch durch's Brot sanft glitt.
Zwo mal zwo, so vorlt nun Max,
für so'n Lausbub glatt nur Klacks.

01-03.gif

Stück für Stück an's Tau nun band
und lag's aus auf Bolt ihr'm Land.

Kaum im Hof sah's Hahn "Rimbaud",
laut und schrill Bolts Gockl kroh:

01-04.gif

"Kickriki und Kickrika,
Brot gibt's nun statt Paprika."

01-05.gif

Darauf schlock nun Huhn und Hahn
Brotkrump mit das Tau daran.

01-06.gif

Doch, als man so richtig sonn,
kam nicht Huhn noch Hahn davon.

01-07.gif

Auf und ab, diagonal,
ging's für's Quatro ab mit Qual.

01-08.gif

Flortt mal ab, mal auf , oh Graus
bald war's mit Ihr'm Zustand aus.

01-09.gif

Am Birnbaum dort, am Ast so dürr
hing das Pickvolk, krah fast irr.
Und ihr Hals wird lang, so lang,
Schaurig hohl klang nun ihr Sang.

01-10.gif

Huhn um Huhn noch lag Oval,
dann wurd's still in Au und Tal.

01-11.gif

Schlummrig sanft lag Wittfrau Bolt,
als Radau an's Ohr ihr wollt'.

01-12.gif

Vor's Haus trat Bolt nun ahnungsvoll
Brust voll Angst und Hirn voll Groll.

01-13.gif

Trinn, du Zähr', vom Aug' dich nun,
hängt doch dort "Rimbaud" plus Huhn.
Traum für's Alltagsglück - dahin,
Birnbaum birgt Bolts Zukunftssinn.

01-14.gif

Höchst schockor'n und karg am Wort
schnitt Frau Bolt das Tau nun fort.
Roch zurück in's Haus ihr'n Schritt,
nahm das Huhn und Hahn auch mit.

01-15.gif

Schluß ist nun mit Anfangstrick, 
Nummro zwo bringt auch kaum Glück.

II

Trick Nummro zwo

Als Frau Bolts Qual sich langsam lag,
ob Pickvolk's Tod an traurig Tag,
liucht im Hirn das Licht ihr auf,
wär’s doch gut, da man, so’s Brauch,
Huhn und Huhn und Hahn sodann
brülz’ knusprig braun mit Öl und Pfann,
still gält’s dann in Bolt ihrm Haus,
dass Huhn und Huhn und Hahn man schmaus.

Klar, man trur um Hahn und Huhn,
als das Pickvolk - rocklos nun -
nackig am Kamin dort lag,
das doch vormals froh nur pak,
da und dort auf Bolt ihrm Land
krotz im Gras und schurr im Sand. -

02-01.gif

Spitz stand auch da, als vor Gram
Frau Bolt ins Aug das Nass nun kam.

Max’ und Moritz’ Nas nun nach,
kroch ganz fix man auf das Dach.

02-02.gif

Durch’s Loch für Dunst und Qualm man spoh,
Sah dort's Huhn, und war gar froh,
so’s da schmur ohn Kopf und Hals
in Pfann mit Öl und Salz und Schmalz. -

02-03.gif

Fix hinab zum Vorratsraum
rocht Frau Bolt ihr'n Schritt nun kaum,
zum Bratmahl Kraut dazu zu tun,
gar öd ist krautlos doch das Huhn.
Doch Kraut, schön warm, so dünkt's ihr,
brächt zum Mittagsmahl Plaisir. -

02-04.gif

Max und Moritz - sind nicht faul -
wolln’ doch auch knusprig Huhn ins Maul.
Max bracht schon mal Hak’ an Schnur
Auf das Dach zur Huhn-Klau-Tour.

02-05.gif

Schwupdiwup hål man nun auch
Huhn hinauf mit knusprig Bauch.
Schwupdiwup! Nun nummro zwo
Schupdiwup! Was war man froh,
als Huhn und Huhn und Huhn und Hahn
mit Schnur und Hak man zog hinan.
Spitz sah zu und much radau,
boll gar laut: Rawau! Rawau!

02-06.gif

Doch Max und Moritz war'n nun schon
Fort vom Dach mit Mundraubs Lohn.

Na! Das gibt wohl mächtig Krach,
Frau Bolt kam hoch und fand nicht Sprach,
Still und starr stand Bolt und blak,
als nichts in Öl und Schmalz nun lag.

02-07.gif

Huhn um Huhn war'n schlicht hinfort
„Spitz!“, kam da nun laut das Wort.

02-08.gif

„Spitz, du Unhold, wart nur, wart,
zu dir komm’ ich, dann trifft’s dich hart!“

02-09.gif

Frau Bolt rannt nun und roff ihrn Rock
und schlug Spitz mit ihrm Holzrührstock.
Spitz fohl sich nicht Schuld, klug laut,
doch was nützt’s wohl, so hart man haut?

02-10.gif

Max und Moritz, voll vom Schmaus,
ruhn am Hag sich müd nun aus.
Vom Huhn nur noch’n winzig Stück
Hält Bub und Bub im Mund zurück.

Nummro zwo ist aus zum Glück,
doch danach folgt noch’n Trick.

III

Mann und Frau im Dorf wohl kannt
Nähmann, wo sich Böck nur nannt’.

03-01.gif

Rock und Jopp für das und das,
Hos und Frack so ganz nach Maß,
Wams kommod mit Saum und Tasch’,
Anorak und auch Gamasch’,
was man tags im Dorf so truch,
Nähmann much’s mit Zwirn und Tuch.
Kluf wo’n Loch, sotz Böck manch Flick,
war was zu lang, fahl gar’n Stück,
manchmal auch’n Knopf von Hos’
riss da ganz ab, war dort nur los,
wann und wo zu nähn was war,
an Rück, am Bauch, ob dort, ob da,
Nähmann Böck much’s hurtig gut,
lob dafür, was mit Zwirn man tut.
Drum im Dorf und auch im Tal,
mocht man Böck in Hof und Stall.

Max mit Moritz doch, o Graus,
dacht’ so’n Trick für ihn sich aus.
Nähmann’s Haus vom Dorf doch tronn
Nass, das dort mit Schaum drauf ronn

03-02.gif

Vom Dorf zum Haus und auch zurück
Kam man nicht so ganz ohn’ Brück.

03-03.gif

Lausbubpack war gar nicht träg,
much sich tüchtig dran mit Säg,
ritz und ratz, voll Tück und List,
auf dass’n Spalt im Brückholz ist,
wonach das Paar, gar Blödsinns voll,
plötzlich laut, gut hörbar broll:

03-04.gif

„Komm schon, komm schon, komm doch, Böck!
Nähmann, Nähmann, mäck, mäck, mäck!“
Manch grausig Ding dold Böck gar still,
ohn Wort, das klug, dass man’s nicht will,
Doch was das Pack ihm nun broll zu,
Krompf ihm Bauch und Kopf arg zu.

03-05.gif

Hurtig ging’s zur Tür hinaus,
mit Maßstock sah’s gar drohlich aus.
„Mäck, mäck, mäck“, dråhn’s ihm ans Ohr
laut nochmals vom Lausbubchor.

03-06.gif

Dort, wo zuvor man sag am Brück,
mit „Kracks“ war’s nun nur Stück und Stück.

03-07.gif

„Mäck, mäck, mäck“, tån’s bald von vorn
durch das Nass in Nähmann’s Ohr’n.

03-08.gif
<poem>Gans und Gans kam nun zum Glück
kurz darauf in Nähmanns Blick,
und in Angst und Hast man puk,
was gut sich dort im Nass wohl trug.

03-09.gif


<poem>Mit Gans und Gans in Hand und Hand
Flog Böck sodann auch flugs an Land.

03-10.gif

Ob Gans und Gans auch half aus Not,
was passor war kaum kommod;

03-11.gif

als doch Böck, so’s nun mal kam
spor Krampf im Mag’ und auch im Darm.

03-12.gif

Ob Nähmanns Frau wohl Rat nun hätt?
Das Ding, womit man sonst nur plätt’
und Linnon grad und glatt nur macht,
Böcks Bauchkrampf nun zum Abschluss bracht.

03-13.gif

Und im Dorf, von Haus zu Haus,
klang’s nun froh: „Böcks Qual ist aus!“

Trick zwo und auch das Ding darauf
Sind durch, doch’s Unglück hört nicht auf.

IV

Längst schon gilt: Jung', taugst du was,
Füll das Hirn, als wär's 'n Faß.
Nicht das ABC macht bloß
Humanismus so famos;
Nicht nur klärt, daß man nicht Aff',
daß man läs' und Schrifttum schaff';
Nicht nur macht zur Schöpfungskron'
Addition und Subtraktion;
Das braucht's auch, daß man, nicht taub,
Wo man klugschwätzt, horch' und glaub',
Auf moralisch Spruchgut hör'
Und auf, was drin vorkommt, schwör'.

04-01.gif

Daß man's klug macht und nicht dumm,
Sorgt' sich Doktor Lämpl drum.
Max und Moritz, gottlos Paar,
Sprach's nicht an, daß das so war;
Gibt doch Pack, das Tricks nur macht,
Was so'n Doktor quatscht, nicht acht.

Nun, vom Doktor war's schon Brauch,
Daß man lustvoll Tobak schmauch',
Wo auch wohl, läuft träg manch Tag
Voll von Schulkram, Müh' und Plag',
Man so'm Mann, alt, sanft und gut,
Arglos gönnt, daß man das tut.

Max und Moritz, gut zu nix,
Macht's nur scharf auf Lausbub-Tricks,
Und das Paar dacht' - Schmach und Graus! -
Anschläg' auf das Schmauchrohr aus.

04-02.gif

Sonntag war's, als so sich's traf:
Kantor Lämpl, still und brav,
Rührt' im Dom, aktiv als Christ,
Hand und Fuß als Organist.
Listig Lausbubbrut solang
Kühn in Lämpls Haus vordrang,
Und im Wohnraum, vor'm Kamin,
Fand das rasch zum Schmauchrohr hin,
Das so traut antik dort stand;
Max packt zu und nimmt's zur Hand,

04-03.gif

Moritz hat im Sack parat,
Was das Waidmannsvolk sonst hat
Und damit lädt Lauf und Büchs'
Und dann abknallt Hirsch' und Füchs'.
Frisch drauf los, und - stopf, stopf, stopf! -
Stak voll Knallkraut Schmauchrohrs Kopf.
Doch nun vorwärts, rasch nach Haus,
Bald ist Kantors Kirchgang aus.

04-04.gif

Grad voll Sanftmut macht in Ruh
Lämpl da das Kirchtor zu;
Buch im Arm samt Tonsatz-Blatt,
Das vom Amt nun Urlaub hat,

04-05.gif

Wallt da schwungvoll, doch ohn' Hast,
Man nach Haus, hofft froh auf Rast;

04-06.gif


<poem>Dank nur wogt im Sinn sodann,
Facht man sich das Schmauchrohr an.

04-07.gif

"Ach!" spricht Lämpl, "gut tut nur
Glück, das wunschlos von Natur."

04-08.gif

Rums! - Das Schmauchrohr birst zu Staub,
Knall und Fall, das Ohr wird taub.
Glas und Tabaksdos', so blank,
Tuschfaß, Topf voll Röstbohn'trank,
Tisch, Kaminrohr, Sofasitz
Flog davon in Knallkrauts Blitz.

04-09.gif

Als sich Rauch und Dampf dann hob,
Traf man Lämpl - ach, gottlob! -
Längst nicht tot an, rücklings bloß,
Doch man sah: da ging was los.

04-10.gif

Nas', Ohr, Hand und Antlitz sah
Aus, als käm's aus Afrika;
Und vom Schopf, was da noch war,
Bis ans Haupt schmur ab das Haar.
Schafft nun noch solch Schulhaupt tätig,
Was zu Jungvolks Bildung nötig?
Wann wirkt wohl an Lämpls Ort
Organist und Kantor fort?
Woraus, Lämpl, rauchst du künftig,
Da das Schmauchrohr kaum noch zünftig?

04-11.gif

Gras wächst bald, sogar auf Schutt.
Nur das Schmauchrohr - ist kaputt.

Zwo war'n das und noch zwo Tricks -
Numro fünf führt auch zu nix.

V

Trick Numro fünf

Hast du, ob in Stadt, ob Land,
Das, was vormals "Ohm" man nannt',
(Vom Physikbuch nicht das Ohm -
Das hat was zu tun mit Strom! - A. d. Ü.)
Höflich, artig komm ihm vor,
Das klingt musisch in Ohms Ohr.
Nachts sprich fromm: "Wünsch' gut zu ruh'n!"
Früh: "Kann ich für dich was tun?"
Bringst ihm, was so'n Ohm so braucht:
Tagblatt, Schmauchrohr, draus man schmaucht.
Falls in Rückgrat, Nack' und Hals,
Ihn was drückt, sticht, zwickt all'nfalls,
Bist du klaglos auch sofort
Mit Massasch und Salb' am Ort.
Auch falls, wo man Tobak schnopf,
Vom "Hatschi!" fast platzt Ohms Kopf,
Rufst du "Prosit!", grinst dann blank,
Und das Onki nickt: "Schön' Dank."
Dann, käm's Onki spät nach Haus,
Hälf's, zögst du's Paar Schuh' ihm aus,
Brächt'st ihm Hausschuh', Schlafrock, Mütz',
Daß nicht kalt ihm würd' am Sitz.
Kurz, nimm früh und spät in acht,
Was das Onki fröhlich macht. -
Max und Moritz - war doch klar! -
Sah'n nicht, daß das nötig war.
Grausam nahm sich's aus als Witz,
Was das Paar antat Ohm Fritz!

05-01.gif

Auch'n Kind ist schon im Bild,
Was so'n Maikäf' ist für'n Wild:
Summt und brummt und kraucht im Trab,
Kribb und krabb, Baum auf, Baum ab.

05-02.gif

Max plus Moritz, rührsam fast,
Scholtt solch Wild vom Nußbaumast,

05-03.gif

Walck's darauf (was man nicht muß)
In solch Tüt' aus Papyrus,

05-04.gif

Tat's dann hin, wo's falsch am Platz war -
Wo Fritz' Plümmo samt Matratz' war.

05-05.gif

Fritz (mit Mütz') schlurft bald darauf
Schläfrig schon zum Schlafraum rauf,

05-06.gif

Macht's Aug zu, gähnt laut voll Laun',
Schläft alsbald, umhüllt vom Daun.

05-07.gif

Grimmig kraucht nun, kritz und kratz,
Maikäf'volk aus Daunmatratz'.

05-08.gif


<poem>Maikäf' Kuno, kühn voran,
Faßt Fritz' Nasloch kribblig an.

05-09.gif

"Bau!" - brüllt Fritz - "träum' ich wohl alb?"
Und faßt an, was ihn grad kralbb.

05-10.gif

Fritz, im Schock, durchzuckt vom Graus,
Hüpft aus Daun und Plümmo raus.

05-11.gif

"Autsch!" 's war noch so'n krabblig Ding,
Das an Hals, Po, Fuß sich hing.

05-12.gif

Auf und ab und um und um
Kraucht's und schwirrt's mit Summ und Brumm.

05-13.gif

Maikäf'mord klingt grausam? Schon,
Doch da galt's als Notaktion:
Fritz, halb toll vor Angst und Qual,
Sann auf Totschlag allzumal;
Garaus macht', als nah das kroch,
Fritz auch Kunos Nachhut noch.

05-14.gif

Aus ist's, Skarabäusbrut!
Schluß mit Krauchung! So ist's gut.

05-15.gif

Nun sinkt doch Ohm Fritz in Schlaf,
Macht das Aug zu, schnarcht schon brav.

Was ihr last, Trick fünf war das.
Noch'n Trick folgt - auch ganz kraß.
<poem> 

VI

Naht Ostaras Tag sodann,
backt man das, was man so kann.
Naschkram süß für Jung und Alt,
Max und Moritz läßt's nicht kalt.

Woll'n doch, daß ihr Bauch sich stopf
mit Zimtkranz, Nougat, Afro-Kopf.

06-01.gif

Doch Backmann Hinz schloß zu das Haus
auf daß man nicht stähl Süßkram raus.

06-02.gif

Wollt' also ran man an das Brot,
wär's möglich nur ganz hoch vom Schlot.

06-03.gif

Ratsch, da kommt das Duo an
durch's Rohr, wo sonst nur Rauch durch kann.

06-04.gif

Ruff, so fällt man ins Bassin,
worin Mahlgut für das pain.

06-05.gif

Da, nun sind so blank als Kalk
Max und auch das Moritz-Balg.

06-06.gif

Doch dann blak man still und stumm
sich im Backhaus sorgsam um.

06-07.gif

Knacks, das Holz vom Stuhl bald brach,

06-08.gif

Sturz in'n Brotgatsch kam danach.

06-09.gif

Ganz vom Brotpamp nun umhüllt,
stand man dort als spöttisch' Bild.

06-10.gif

Backmann Hinz rasch starz dazu,
sah das Duo, und im Nu

06-11.gif

much sich dran, roll zwo Laib Brot,
Max und Moritz: stumm vor Not.

06-12.gif

Laib um Laib nun ab in's Rohr,
Flucht ist sinnlos, Schloß davor!

06-13.gif

Ruff, Hinz zog aus Backrohrs Glut
und probor: "Sind braun und gut."

06-14.gif

Fall Du glaubst, das war's ja nun,
wart's nur ab, noch ist zu tun!

06-15.gif

Knups und Knaps, mit Zahn von Maus
frißt man sich durch's Brot hinaus.

06-16.gif

Backmann Hinz, vom Schock ganz blaß,
rücklings starz in's Kuhmilch-Faß.

Durch ist zwo hoch zwo plus zwo,
auf nun zu Trick ultimo.

VII

Am Schluß, ihr wißt, ob Jung, ob Alt,
macht man Max und Moritz kalt.

07-01.gif

War's mit Sinn, daß Max schnitt - zack
Loch an Loch in'n Saum vom Sack?

07-02.gif

Schau, dort Landmann Mäck sich plug
und zum Markt hin Kornsäck' trug.

07-03.gif

Doch schon rann, ganz kurz darauf
Korn vom Sack ihm, voll im Lauf.

07-04.gif

"Kääl, wat word dat Ding so licht",
Mäck auf Platt drauf zu sich spricht.

07-05.gif

Ups, nun schaut sich Mäck noch um,
was sitzt dort und lacht sich krumm?

07-06.gif

Puk am Schopf das Paar und ab
rin in'n Sack und fort im Trab.

07-07.gif

Schluß mit lustig, nu wird's hart,
ward ja auch mit uns nicht zart.

07-08.gif

"Komm schon, Mahlmann, schau mal da,
Mahl mir das, ich zahl' in bar"

07-09.gif

"Schon gut, schon gut, das mahl' ich Dir,
ist umsonst - und ab dafür!"

07-10.gif

Knacks, so klangs , als man zu Schrot 
mohl das Duo - blutig-rot.

07-11.gif

Guck noch mal, das Lausbubglück,
nun in Körnung, Stück an Stück.

07-12.gif

Doch sofort fraß Mahlmanns Gans
auf das Duo, Kopf bis Po.

07-13.gif

Schlußwort

Als im Dorf das ruchbar ward,
Kormm man sich darob nicht hart.
Wittib Bolt, gar mild und sacht,
Florst: "Das war's, was längst ich dacht'!"
"Ja, ja, ja!" Böcks Schmähwort klang,
"Was so'n Lump ist, macht's nicht lang!"
Lämpl sprach: "Als Philosoph
Ich auf Vorbildwirkung hoff'!"
Drauf Konditor Hinz: "Ganz klar:
Also büßt, was naschhaft war!"
Fritz, von Sinn sonst gütig, flugs
Schalt: "Das bringt so'n Saujungs-Jux!"
Praktisch sah's als Landwirtsmann
Mäck: "Jo, watt gaht mäck dat an?"
Kurz, in Ortschaft und Drumrum
Klang's, als ob ganz froh man brumm':
"Lob und Dank! Mit Unfug-Graus
Ist's auf Jahr und Tag nun
                                               AUS."
      

Zurück zu