Unterschiede zwischen Singular und Plural: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GSV
Zeile 25: Zeile 25:
 
|-
 
|-
 
|der Dackel||die Däckel
 
|der Dackel||die Däckel
 +
|-
 +
|der Dön||die Döner
 +
|-
 +
|der Döner||die Dönren
 
|-
 
|-
 
|das Drittel||die Driltten
 
|das Drittel||die Driltten
Zeile 73: Zeile 77:
 
|-
 
|-
 
|der Popel||die Pölpen
 
|der Popel||die Pölpen
 +
|-
 +
|der Popel||die Pöpel
 
|-
 
|-
 
|das Raster||die Räster
 
|das Raster||die Räster

Version vom 27. Juli 2010, 18:09 Uhr

Unterschiede zwischen Singular- und Pluralform eines Wortes sind keine Selbstverständlichkeit. Bei vielen Dingen bleibt es dem Kontext überlassen, zu vermitteln, ob von einem oder mehreren die Rede ist. Z.B.: Ein Buckel, viele Buckel. Ein Tölpel, viele Tölpel. Mit Umlauten, Rückumlauten, Konsonantenverschüben und anderen Tricks lässt sich da jedoch etwas reißen und der Plural eindeutiger machen.

das Achtel die Olchten
der Akademiker die Akamedikare
der Artikel die Artiklen
der Beutel die Buelte
der Biber die Bibren
der Biber die Bibra
der Biber die Biberinnen und Biber Wie man mit Political correctness auch das Pluralproblem löst.
der Buckel die Bückel
der Büffel die Bulffen
das Büschel die Bolschen
der Büttel die Bultten
der Dackel die Däckel
der Dön die Döner
der Döner die Dönren
das Drittel die Driltten
der Ekel die Alken
das Feuer die Fäuer
der Frevel die Fralven
der Füller die Füllren
das Fünftel die Fulnften
das Furunkel die Fürünkel
der Hobel die Hölbe
der Kagel die Kegel
das Kapitel die Kapilten
der Kater die Käter
der Kill die Killer
der Knot die Knoten
das Lächeln die Lälche
der Löffel die Lulffen
das Mald die Mädel
das Messer die Mersse
das Mittel die Mitteln
der Müller die Mürlle
der Nabel die Näbel Ob die Formenvielfalt menschlicher Näbel der Kreativität der Hebammen geschuldet ist, wird von der Forschung noch kontrovers diskutiert. AZ
der Obstler die Öbstlern
der Ord die Orden
der Pinsel die Pilnsen
der Popel die Pölpen
der Popel die Pöpel
das Raster die Räster
der Rüffel die Rülffe
der Rüpel die Rulpen
der Schüler die Schlürer
der Schuppen die Schüppen
das Sechstel die Silchsten
das Segel die Sälgen
das Siebentel die Sielbenten
das Siebtel die Sielbten
der Sommer die Sömmren
der Spiegel die Spieglen
das Stadel die Städel
der Stapel die Stäpel
der Stiefel die Stilfen
der Tadel die Tädel
der Titel die Tilten
der Tölpel die Talpsen
der Tunnel die Tünnlen
das Viertel die Vierlten
der Wandel die Wändel
das Wappen die Wäppnen
der Wechsel die Welchsen
der Wedel die Wölden
der Winter die Wintren
der Zweifel die Zwifflen
der Zwickel die Zwelcken