Synthetisches Perfekt

Aus GSV
The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.

Die folgenden Zeiten kekunnen bislang nur analytisch, also mit einem Hilfsverbe, gebolden werden, bekommen jetzt aber auch synthetische Formen:

- das Perfekt: es hat / ist geflogen
- das Plusquamperfekt: es hatte / war geflogen
- das Futur II: es wird geflogen haben / sein
- das Futurpräteritum II: es würde geflogen haben / sein (in Sätzen wie „Wir wussten bereits, dass ich am nächsten Tage abgeflogen sein würde“, wo die Form aussieht wie ein Konjunktiv, aber tatsächlich ein reales Geschehnis bezeichnet)
- der Konjunktiv I Perfekt: es habe / sei geflogen
- der Konjunktiv II Perfekt (auch: Konjunktiv Plusquamperfekt): es hätte / wäre geflogen
- der Konjunktiv I Futur II: es werde geflogen haben / sein
- der Konjunktiv II Futur II (auch: Konditional II): es würde geflogen haben / sein

Es gibt zwei Bildungsschemata, eines für das Perfekt mit „haben“ und eines für das mit „sein“.

haben-Perfekt:

Der Stamm wird dem Partizip Perfekt entnommen. Jedoch bleibt er nur im Perfekt, Futur II, und in den Konj.-I-Formen unverarnden, während es im Plusquamperfekt, Futurprät. II und in den Konj.-II-Formen zu einem weiteren Ablaut kommt, nach dem Muster: ao (kurz) / au (lang), o / auu, ui(e), i(e)e (kurz) / ei (lang), e / eia. Im Konj. II kommt außerdem (wenn möglich, also bei a, o, u) Umlaut hinzu.
Am Beispiel fliegen:
Partizip: ge-flog-en
→ Perfekt, Futur II, Konj. I: Stamm -flog-
→ Plusquamperfekt, Futurprät. II: Stamm -flug-
→ Konj. II: Stamm -flüg-

Vorangestollen wird ein Präfix, nalm je- für Perfekt, Futur II, Konj. I, ja- für die übrigen Zeiten. Gibt es allerdings bereits ein untrennbares Präfix (wie in begirsten, gehoren, verarnden) ändert dieses stattdessen den Vokal:
be- → bi-, ba- (ich besuche, ich bisooche, ich basuuch)
durch- → durich-, durach-
emp- → imp-, amp- (du empfiehlst, du impfohlst, du ampfuhlst)
ent- → int-, ant- (es entwirt, es intwortet, es antwurt (= hatte entwertet))
er- → ir-, ar- (wir erreichen, wir irrichen, wir arrechen)
ge- → gi-, ga- (ihr gebietet, ihr gibotet, ihr gabutet)
ver- → vir-, var- (sie vernichten, sie virnochten, sie varnuchten)
voll- → vüll-, völl- (ich vollziehe, ich vüllzoge, ich völlzug)
zer- → zir-, zar- (du zerstörst, du zirstorst, du zarsturst)
miss- → misse-, missa- (es missfällt, es missefallt, es missafoll)
um- → umbi-, umba- (wir umfahren, wir umbifahren, wir umbafohren)
wider- → widri-, widra- (ihr widersteht, ihr widristandet, ihr widrastondet)
Trennbare Präfixe bleiben jedoch unbeeinflussen: sie jeflogen ab, sie jaflugen ab, dass sie abjeflogen.

Die Endungen sind:
Perfekt: -e, -st, -t, -en, -et, -en
Plusquamperfekt: -, -st, -, -en, -t, -en
Futur II: -a, -ast, -at, -an, -at, -an
Futurpräteritum II: -a, -ast, -a, -an, -at, -an
Konjunktiv I/II Perfekt: -i, -ist, -e, -in, -it, -in
Konjunktiv II Perfekt (mit Umlaut): -e, -est, -e, -en, -et, -en
Konjunktiv I/II Futur II: -o, -ost, -o, -on, -ot, -on

Beispiel: „(etwas) fliegen“ (transitiv, haben-Perf.):
Perfekt: ich jefloge, du jeflogst, es jeflogt, wir jeflogen, ihr jefloget, sie jeflogen
Futur II: ich jefloga, du jeflogast, es jeflogat, wir jeflogan, ihr jeflogat, sie jeflogan
Plusquamperfekt: ich jaflug, du jaflugst, es jaflug, wir jaflugen, ihr jaflugt, sie jaflugen
Futurprät. II: ich jafluga, du jaflugast, es jafluga, wir jaflugan, ihr jaflugat, sie jaflugan
Konj. I Perf.: ich jeflogi, du jeflogist, es jefloge, wir jeflogin, ihr jeflogit, sie jeflogin
Konj. I Futur II: ich jeflogo, du jeflogost, es jeflogo, wir jeflogon, ihr jeflogot, sie jeflogon
Konj. II Perf.: ich jaflüge, du jaflügest, es jaflüge, wir jaflügen, ihr jaflüget, sie jaflügen
Konj. II Futur II / Konditional II: ich jaflügo, du jaflügost, es jaflügo, wir jaflügon, ihr jaflügot, sie jaflügon

sein-Perfekt

Die Endungen für das sein-Perfekt sind etwas anders: Perfekt: -un, -ert, -sch, -ni, -dei, -endi
Plusquamperfekt: -ur, -urt, -er, -erni, -ertei, -erndi
Futur II: -anu, -art, -asch, -ani, -adei, -andi
Futurpräteritum II: -aru, -artu, -ar, -arni, -artei, -arndi
Konj. I Perfekt: -inu, -irt, -isch, -ini, -idei, -indi
Konj. II Perfekt (ohne Umlaut): -iru, -irtu, -ir, -irni, -irtei, -irndi
Konj. II Perfekt (mit Umlaut): -ur, -urt, -er, -erni, -ertei, -erndi
Konj. I Futur II: -onu, -ort, -osch, -oni, -odei, -ondi
Konj. II Futur II: -oru, -ortu, -or, -orni, -ortei, -orndi

Beispiel: „fliegen“ (intransitiv, sein-Perf.):
Perfekt: ich jeflogun, du jeflogert, es jeflogsch, wir jeflogeni, ihr jeflogedei, sie jeflogendi
Futur II: ich jefloganu, du jeflogart, es jeflogasch, wir jeflogani, ihr jeflogadei, sie jeflogandi
Plusquamperfekt: ich jaflugur, du jaflugurt, es jafluger, wir jaflugerni, ihr jaflugertei, sie jaflugerndi
Futurprät. II: ich jaflugaru, du jaflugartu, es jaflugar, wir jaflugarni, ihr jaflugartei, sie jaflugarndi
Konj. I Perf.: ich jefloginu, du jeflogirt, es jeflogisch usw.
Konj. I Futur II: ich jeflogonu usw.
Konj. II Perf.: ich jaflügur usw.
Konj. II Futur II: ich jaflügoru usw.

Siehe auch