Nachrichten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GSV
(Konsonantentrios, Kummerkasten, Bildbeschreibung: Francesco Hayez - der Kuß, Vernissage / Vomissage / Junge Wilde, Rettet des Genitivs!)
(+ 2007-12-28)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
== 2007-12-28 ==
 +
<item time="200712281325">
 +
Die Gesellschaft wünscht all ihren Mitgliedern, Zuträgern und Besuchern geson&middot;gene Weihnachten gehabt und ein ausgezinchenes Jahr 2008 vor sich zu haben. Die netzens ereignisarme Zeit dazwischen haben unser Wiki und unser Forum genotzen, um auf einen hoffentlich ausfallsichereren Server zu wechseln. Bald werden sie auch dort ihre vertraute Adresse http://verben.texttheater.de wieder haben.
 +
 +
Der übliche Ausschnitt aus den Aktivitäten unserer Mitglieder der letzten Wochen beginnt mit der Rubrik [[Rettet des Genitivs!]], der der neue Benutzer [[Benutzer:LUPUS|LUPUS]] &ndash; herzlich willkommen! &ndash; den Austriazismus ''arschlings'' zutrug. Man muss die Augen hier etwas zudrücken, weil Genitiv und Österreichisch ja eigentlich nicht so recht zusammenpassen mag, doch ins Hochdeutsche übernommen kekünne man ein Wort auf ''-lings'' gewiss mit dem zweiten Fall konstruieren.
 +
 +
Dichterfürst [[Benutzer:Amarillo|amarillo]] stoll eine meteorologische [[Überlegung]] an, nahm aber auch die Technik in den [[Blickpunkt Technik|Blickpunkt]].
 +
 +
Es geht weiter mit neuerlichen dankenswerten Aufräumarbeiten und Ergönzen [[Benutzer:Ku|Kus]] im [[Kummerkasten]] und in der [[Animalpoesie]], sodass nun auch im Wiki mehr von dem strahlt, was im Forum so fabelhaft erdochten ward. Auch [[Benutzer:Agricola|Agricolas]] [[Holzwurm Fritz]] und Kus [[Erlkönig]] sind eingezogen. Ku formator hier und da überhaupt so Einiges und hat nun gar mit der Arbeit an einem [[Stichwortverzeichnis]] für unser Forum begonnen.
 +
 +
Wie amarillo betatog sich der [[Benutzer:Blindfisch|Blindfisch]] meteorologisch und stork die [[Schwedisch|schwedischen Verben]] ''hagla'' (hageln), ''nedisa'' (vereisen), ''snöa'' (schneien), ''storma'' (stürmen) und ''ströa'' (streuen), außerdem ''odla'', ''offra'', ''prenumerera'', ''rationalisera'', ''sanda'' und ''sladda''. Die [[VerbOrg]] legte mit ''forma'', ''glasera'', ''grädda'', ''kandera'', ''kavla ut'', ''knåda'', ''kokka up'', ''mixa'' (nicht der Bischof), ''pryda'', ''röra'', ''sockra'' und ''vispa'' nach.
 +
 +
[[Benutzer:Kf|Karsten]] grub starke Formen des Verbs ''verbannen'' aus, das heute ja praktisch vollständig in den Bereich des Schwachen verbannen ist. Damit das nicht so bleibe, steht es jetzt auf unserer [[Rote Liste|Roten Liste]], ebenso ''drillen'', ''schmoren'' und ''weichen''. Auch um [[Der Stork der Substantive#Der Ort|der Substantive Stork]] simmer weiterhin bemohen: Die VerbOrg befand, ein Sessel ein Ort, wo man sitze, also sei ein ''Schwessel'' ein Ort, wo man schwitze und ein ''Blessel'' ein Ort, wo man geblitzt, Verzeihung, geblessen werde.
 +
 +
Langweilig und verwirrend ist ''Knoten'' als Einzahl von ''Knoten'', also macht [[Benutzer:Kilian|ich]] einen [[Unterschiede zwischen Singular und Plural|Unterschied zwischen Singular und Plural]] und ''Knot'' daraus; ein weiterer neuerer Numerus, ein [[diminutiver Singular]], ist ''Parch'' (zu ''Pärchen'').
 +
 +
Eine große neue Seite ist die zum [[Kausativ]], die schon fast alles versammelt, was im Forum in den letzten Jahren zu Verben der Veränderung und des Ergebnisses sowie zu ihrer Stärkung ersonnen wurde. Auch zur [[Tmesis]] ward eine Erklurseite begonnen, die braucht aber noch Tabellen und weitere Erkluren. Freiwil<s>d</s>lige vor!
 +
</item>
 +
 
== 2007-11-19 ==
 
== 2007-11-19 ==
 
<item time="20071119232300">
 
<item time="20071119232300">

Version vom 28. Dezember 2007, 15:44 Uhr

2007-12-28

<item time="200712281325"> Die Gesellschaft wünscht all ihren Mitgliedern, Zuträgern und Besuchern geson·gene Weihnachten gehabt und ein ausgezinchenes Jahr 2008 vor sich zu haben. Die netzens ereignisarme Zeit dazwischen haben unser Wiki und unser Forum genotzen, um auf einen hoffentlich ausfallsichereren Server zu wechseln. Bald werden sie auch dort ihre vertraute Adresse http://verben.texttheater.de wieder haben.

Der übliche Ausschnitt aus den Aktivitäten unserer Mitglieder der letzten Wochen beginnt mit der Rubrik Rettet des Genitivs!, der der neue Benutzer LUPUS – herzlich willkommen! – den Austriazismus arschlings zutrug. Man muss die Augen hier etwas zudrücken, weil Genitiv und Österreichisch ja eigentlich nicht so recht zusammenpassen mag, doch ins Hochdeutsche übernommen kekünne man ein Wort auf -lings gewiss mit dem zweiten Fall konstruieren.

Dichterfürst amarillo stoll eine meteorologische Überlegung an, nahm aber auch die Technik in den Blickpunkt.

Es geht weiter mit neuerlichen dankenswerten Aufräumarbeiten und Ergönzen Kus im Kummerkasten und in der Animalpoesie, sodass nun auch im Wiki mehr von dem strahlt, was im Forum so fabelhaft erdochten ward. Auch Agricolas Holzwurm Fritz und Kus Erlkönig sind eingezogen. Ku formator hier und da überhaupt so Einiges und hat nun gar mit der Arbeit an einem Stichwortverzeichnis für unser Forum begonnen.

Wie amarillo betatog sich der Blindfisch meteorologisch und stork die schwedischen Verben hagla (hageln), nedisa (vereisen), snöa (schneien), storma (stürmen) und ströa (streuen), außerdem odla, offra, prenumerera, rationalisera, sanda und sladda. Die VerbOrg legte mit forma, glasera, grädda, kandera, kavla ut, knåda, kokka up, mixa (nicht der Bischof), pryda, röra, sockra und vispa nach.

Karsten grub starke Formen des Verbs verbannen aus, das heute ja praktisch vollständig in den Bereich des Schwachen verbannen ist. Damit das nicht so bleibe, steht es jetzt auf unserer Roten Liste, ebenso drillen, schmoren und weichen. Auch um der Substantive Stork simmer weiterhin bemohen: Die VerbOrg befand, ein Sessel ein Ort, wo man sitze, also sei ein Schwessel ein Ort, wo man schwitze und ein Blessel ein Ort, wo man geblitzt, Verzeihung, geblessen werde.

Langweilig und verwirrend ist Knoten als Einzahl von Knoten, also macht ich einen Unterschied zwischen Singular und Plural und Knot daraus; ein weiterer neuerer Numerus, ein diminutiver Singular, ist Parch (zu Pärchen).

Eine große neue Seite ist die zum Kausativ, die schon fast alles versammelt, was im Forum in den letzten Jahren zu Verben der Veränderung und des Ergebnisses sowie zu ihrer Stärkung ersonnen wurde. Auch zur Tmesis ward eine Erklurseite begonnen, die braucht aber noch Tabellen und weitere Erkluren. Freiwildlige vor! </item>

2007-11-19

<item time="20071119232300"> strahlenfpriefxkrüfe – Auf dem Weg über das Präteritum in den Konjunktiv II lässt Berthold in seinem neuen Aufsatz die Konsonantentrios vorwärts und rückwärts durch den Mund wandern. Aber immer schön zu dritt.

Ku hat in letzter Zeit verdienstvolle Kleinarbeit geliesten und den Kummerkasten aufgerommen, dem beim Umzug ins Wiki einige Zeilenumbrüche abhanden gekommen waren.

Nachdem amarillo mit seinen vorangegangenen lyrischen Bildbeschreibungen manchem Maler seine Reverenz erwies, zeigt seine Feder nun Francesco Hayez und einem Jungen Wilden ihre spitzeren Qualitäten, um zu dick Aufgetragenes abzukratzen und zu entlarven.

katakura trug der Liste der Genitive handwärts, leeseits, luvseits, windwärts und windabwärts zu. </item>

2007-10-29

<item time="20071029174600"> Dank unseren „Schweden“ Blindfisch und VerbOrg erstarken die Verben dieser Sprache zur Zeit explosionsartig. Das waren jüngst gifta sig, leva, leverera, måla, studera, teckna, tillbringa, uppmuntra, upptäcka und ärva durch den Fisch sowie avbilda, behöva, inreda, känna, lysa upp, rita, sticka, stoppa, strömma, väva und öppna durch die Org. Mit der Animalpoesie ist außerdem der letzte große Teil unserer alten Website ins Wiki umgezogen. </item>

2007-10-15

<item time="20071015224800"> Hinter den Verben des germanischen Sprachraums liegt wieder eine von freudigen Ereignissen volle Woche. Des Blindfischs und der VerbOrg helfende Hände gaben den schwedischen Verben bruka, bygga, flytta, grunda, prägla, räkna, skydda, tjäna, träna, växa, öka, verka Stärke. Soap stork das englische Verb pair, Kilian preceed. Und viele gestorkene deutsche Verben haben auf nunmehr beborldenen Gedichtseiten ihre Auftritte in zwei neuen lyrischen Bildbeschreibungen, von amarillos Geniushänden der Welt dargebracht. </item>

2007-10-09

<item time="20071009103800"> Nasse Nachrichten: An der Donau spielt die mythische (!) Vorlage für Bertholds jüngstveruffentlochenen „Kennjokus“, die Konjugation der spöttischen Konsonanten, an einem Weiher Amarillos neues Werk aus der damit begrondenen Gattung der lyrischen Bildbeschreibung: Enten am Weiher. </item>

2007-09-25

<item time="20070925220200"> Jüngst wurde von VerbOrg den Wöllen der Plural verliehen, von mir das englische Verb gear gestorken und endlich eine Gruselgalerie eronffen, in der grässliche Verstöße gegen die Stärke deutscher Verben deponoren und der allgemeinen Gänsehautbildung zugefohren werden können. Das bisher einzige Exponat lieferte der Blindfisch.

Auch ein Rückblick tut not, ein Blick in die stillen Monate vor dem Stapellauf des Wikis. Viel neue Technik entstand, aber auch der ein oder andere neue Inhalt floss nebenbei ein. Auf die Gefahr hin, die Hälfte zu vergessen, hier eine Aufstellung:

  • Von Karsten und Amy ausgearbitten, ein neues Ableitungsmuster für Tätigkeitsnomen. Der Nand eines Kleides braucht den Drand einer Garnspule. Alles unklar? Lesen Sie beim [Der_Stork_der_Substantive#Kaudale_Konsonanten_2|Stork der Substantive]], was es bedeutet.
  • Michael docht aus einem medial fast immer noch aktuellen Anlass einen Olympischen Eid...
  • ...und wies auf den von Thaddäus Troll geschaffenen diminutiven Singular Gremie (statt unseres Gremians) hin, was wir nun in der Galerie rühmen.
  • Christian Spremberg stork die Verben schmutzen, schnupfen und winseln...
  • ...und brachte bei den Pluralen mehrere Knälle ein.

</item>

2007-09-14

<item time="20070914234000"> Endlich ist unser Wiki auch im Internet Explorer 7 einigermaßen benutzbar, sprich: Das Menü erscheint (hoffentlich) rechts und nicht unten. Freuen wird’s alle Benutzer des Microsoft-Browsers, die sich jetzt endlich bequem zu den neuen Inhalten klicken können. Als da wären: Die Gedichte Berufsbild: Büstenhalter und Wer ist's? von amarillo, Bertholds lange erwarteter Aufsatz Eine Schwäche starker Verben und von mir verstreute Einträge bei den Nomina, nämlich Burst, Küsel und Kagel. </item>

2007-08-31

<item time="20070831111111"> Dank tatkräftiger Unterstützung amarillens – dem es dieweil auch noch gelang, zwei neue Gedichte höchst unterschiedlichen Stumms, betolten Im Spiegel und Berufsbild: Abstandhalter – ist die Starkverblyrik von unserem alten Netzplätzchen jetzt komplett im Wiki versolmmen. Korken knallen! </item>

2007-08-25

<item time="20070825163800"> Heute haben im Wiki nicht nur der zwölfteilige Monatszyklus, sondern auch die anderen multilingualen lyrischen Koproduktionen der Dichterfürsten amarillo und caru ihren Platz eingenommen. </item>

2007-08-21

<item time="20070821142900"> Dieweil das neue Wiki noch nicht so aussieht, wie es gedacht ist – im Internet Explorer nicht, und auch in guten Browsern wie dem Mozilla Firefox nicht ganz –, gibt es heute erst mal inhaltlich etwas Neues: Unter Lyrisches finden Sie acht prachtvolle Oden und Orchideen Odoiden, die amarillo in den vergangenen Monaten docht:

Zur aktuellen Spielzeit beglückt Ku Sie überdies mit einem kostenfreien Theaterabonnement. Auf dem Spielplan stehen bisher:

Agricola betatog sich als ruhmreicher Pionier der nun möglichen Selbstbedienung beim Edieren der GSV-Website und trug den Plural Selbstbedienungen ein. </item>

2007-08-15

<item time="20070815232200"> Ja, trauen Sie Ihren Augen! Die Website der Gesellschaft zur Stärkung der Verben ist jetzt ein Wiki. Das heißt, Sie müssen sich nur anmelden, und schon können Sie fast alle Inhalte selbst ändern – und müssen nie mehr warten, bis der Administrator mal die Muße hat. Neu ist auch die Unterteilung des Menüs rechts in fünf aufklappbare Ressorts:

  • Willkommen – Neuigkeiten und ein Text über uns
  • Verben – neben Aufsätzen und lobenden Erwähnungen zum Thema Verben finden sich hier alle unsere Verbenlisten, wobei die deutsche Liste in fünf Storkschätze unterteilt ist, aber auch als Komplette Liste abgerufen werden kann.
  • Nomina, Sammelbecken für verschiedenste Substantive betreffende Projekte. Neben Rettet des Genitivs!, dem Stork der Substantive, einem Aufsatz und der Ressortgalerie machen sich hier vor allem die fünf Tabellen zum Thema Numeri breit, die jetzt jeweils ihre eigenen Seiten haben.
  • Literatur, wo starquerbige Gedichte, Balladen, Dramen und Geschichten gesolmmen werden.
  • Rubriken, wo sich das Übliche findet, Kontaktmöglichkeiten, Danksagungen, Pressespiegel und nicht zu vergessen auch die Seite Zu erledigen, ein Merkzettel, was der Administrator am Grundgerüst des Wikis noch tun muss. Ein paar Dinge wird es wohl immer zu tun geben.

Wie sich das für einen Neubau gehört, stapeln sich im Garten noch die Zementsäcke. Zum Beispiel sind die Startseiten der letzten drei Ressorts noch gähnend leer und unter Literatur ist bisher nur ein bescheidener Bruchteil all der wunderbaren Starquerblyrik und -epik versolmmen. Für Hilfe beim Eintragen (d.h. Rüberkopieren von der alten Website und Formatieren in Wikitext) sind wir dankbar.

Unter den rotkästigen Ressortlinks gibt es noch eine graukästige Menüleiste für Funktionen des Wikis, einen Link zu unserer alten, im Moment noch vollständigeren Website, und den gewohnten Link zu unserem Forum.

Hilfe und Richtlinien zum Gebrauch des Wikis gibt es auf der Seite Hilfe.

Viel Freude beim Entdecken des Wikis! </item>

2007-06-28

<item time="20070628000000"> Die Verben schnupfen und winseln danken Christian Spremberg für neu gewonnene Stärke! </item>

2007-06-21

<item time="20070621000000"> Sven Hildner hat die Verbenliste mit brüsten, hassen, häufen, kribbeln, krempeln, reuen, sengen und schiffen berirchen. </item>

2007-05-17

<item time="20070517000000"> Ein Nachtrag zu den gestrigen neuen starken Verben: Agricola rag einen Stork von ausfaden an, dem Grinsekater behug es, behagen zu stärken, katakura stork wendeln und Michael hauchen sowie siedeln. </item>

2007-07-06

<item time="20070706000000"> Κύδος, Helmut KH Weber, für den tmetischen Stork des Verbs qualifizieren, und den Erschluss eines neuen Anwendungsgebiets für die Conjugatio duplex, nämlich der Zwei-Verben-Komposita wie bausparen, fallenlassen, liegenbleiben, mähdreschen, prägepolieren, pressschleifen, sitzenbleiben und stehenbleiben. </item>

2007-05-16

<item time="20070516000000"> Ein palindromatischer Stork, der auf der letzten Personalversammlung in Köln entstand, ist der des Verbs pendeln, das nun in der Vergangenheit symmetrisch vor- und zurückschwingt. Des weiteren stork amarillo peinigen und reinigen, Amy schröpfen, versteinern und ziemen, Günter Gans brettern, grummeln, klamüsern, laichen, schrumpfen und verlautbaren und Kilian gendern. </item>

Siehe auch