Aus GSV
Version vom 29. Juli 2007, 15:10 Uhr von Kilian (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: Hier sammeln wir starke erzählende Literatur. Singupluralis erzählen: „Meine Zwillingsbrüder und mich kann man mit Fügen und Rechten für...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier sammeln wir starke erzählende Literatur.

Singupluralis erzählen: „Meine Zwillingsbrüder und mich kann man mit Fügen und Rechten für unzertrennlich halten. Unsere Namen tun nichts zu den Sachen, denn Namen sind bekanntlich Schälle und Räuche. Unsere Jugenden waren geprägt von Züchten und Ordnungen...“ Lese Er weiter!

Mal angenommen... Ein von MrMagoo noch zu seinen Schultagen verfasster Text zu Ehren des Konjunktivs. Preisfrage: Wie viele Personen sterben in dieser Geschichte - 0, 1 oder 2?

Wirrkopf-Pitt Lipogramm nach Harry Hoffmann von TatwortOrg und Kilian

Max und Moritz Lausbub-Roman in nicht ganz acht Tricks nach Willi Busch. Halbstark und voll-anätagraphisch durch Co-Produktion von TatwortOrg, caru und amarillo.

Hauptmann und noch fünf Mann auf Landfahrt Nach Jakob und Wilm Grimms Kind- und Hausmär „Sächsä komm’n durch di ganzä Wält“, worin caru tatwortstärksam das ausspor, was im ABC an Platz Numro fünf stand.

Pfingstbotschaft Man vermutet, dass dieser Anhang zu Acta Apostolorum (apokryph) aus der Hand von caru stammt und besonders gelungen zeigt, wie die Stärkung der Verben auch die Lipographie beflügeln kann.

Gleichklänge Eine Liebesgeschichte von Kilian

Verluben? Eine Kurzgeschichte von Berthold zur Einführung der Conjugatio duplex für Verben auf -ieren.

Die Sich-x-beinigung Ein G’schicht’l von Berthold auf der Suche nach einem stärkbaren Verb mit x.