Antonyme: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GSV
(+ Geiß haben)
Zeile 720: Zeile 720:
 
;sollkürlich
 
;sollkürlich
 
:durch willkürliche Entscheidung eines Machthabers bedungene Handlung einer unfreien Person
 
:durch willkürliche Entscheidung eines Machthabers bedungene Handlung einer unfreien Person
 +
;Sonnmorgen
 +
:Montag, besonders ein (als Feier- oder Brückentag) arbeitsfreier. Das Gegenstück ist der Monabend, ein arbeitsreicher Sonntag.
 
;Spätling
 
;Spätling
 
:Herbst
 
:Herbst

Version vom 23. November 2022, 20:58 Uhr

Nicht nur durch Weglass verneinender Vorsilben, sondern auch durch Verkahr anderer Vorsilben und Wortbestandteile lassen sich trefflich Gegenteile erzeugen.

abäquat
unangemessen
sich abbrezeln
eine feierliche Aufmachung zum Schlafengehen wieder ablegen
sich abeignen
verlernen, sich abgewöhnen
Abenbillig
langweilige, gewöhnliche Routine
Abenthalt
die Zeit der Entfernung von einem Ort („Entfugten ist der Abenthalt auf dem Gelände geboten.“)
sich abfreunden
nicht mehr Freund miteinander sein
abgesehen
von niedrigem Ansehen: Ulla Schmidt war in ihrem Dorf eine abgesehene Person, abgesehen von ihrem Aussehen, das gerne angesehen wurde.
abhorchen
Die Erwähnung meines Fachgebiets ließ mich aufhorchen. Als ich dann merkte, dass nur Gemeinplätze mitgetielen wurden, horchte ich wieder ab.
abhören
(mit dem Ende) anfangen, siehe → ausfangen
Abiose
Das Getrenntleben von Organismen verschiedener Arten, das vielfach für einen oder mehrere Partner Vorteile bietet.
„Blauwal und Andenkondor leben miteinander in Abiose.“
Ableger(in)
jemand, der sein Geld aus einer Anlage zurückzieht
Ablieger(in)
jemand, der nicht in der betreffenden Straße wohnt („Abliegerparkplatz“)
Abmerksamkeit
Der Vortrag erregte schon nach wenigen Minuten die Abmerksamkeit der Zuhörer.
Abruhr
wieder runterkommen
sich abtakeln
in ein legeres Outfit wechseln, sich abbrezeln (https://de.wiktionary.org/wiki/abtakeln)
abtasten
etwas nicht antasten
„Die Regierung gibt vor, mit den Kontrollmaßnahmen die Privatsphäre der Bürger abzutasten.“
Abweichung
Erzielung einer größeren Weichheit, Empfindlichkeit und Anfälligkeit für Krankheiten
achronisieren
einen aufeinander abgestimmten Zustand zerstören
„Ich verspielte mich und achronisierte mich dadurch mit dem Rest der Band.“
adamkuieren
einquartieren
Während Adam im Paradies einquartiert wurde, wurde das Paar nach Evas Techtelmechtel mit der Schlange und dem Diebstahl des Apfels aus diesem schönen Ort wieder evakuiert.
Allo
Carsharing
Allor
Plagiator
Altgeselle
verheiratener Mann
Altgier
sich für nichts interessieren, immer alles so lassen wie es ist
Alttrum
Utrum
alttrale Zone
politischer Fachbegriff: Gebiet, um das sich mehrere Staaten streiten; Beispiel: West-Antarktis, südchinesisches Meer
Anachrese
treffliche Verknüpfung eines komplexen Sachverhalts mit einem sprachlich gelungenen Bild, so dass eine sprachliche Lücke geschlossen wird und eine Metapher entsteht, die als solche deutlich wahrgenommen wird („von hinten durch die Brust ins Auge“, „etwas in den falschen [bzw. richtigen] Hals kriegen“ {je nach Situation}, “Sie hat eine Schraube locker [bzw. fest]“)
Anakomben
Columbarium (Eine Anakombe ist ein einzelnes Urnenfach im Columbarium.)
Anamaran
Schiff ohne seitlichen Ausleger
Anarrh
man hat die ganze Nacht durchgesoffen, vielzuviel Alkohol konsumiert und es geht einem am nächsten Morgen erstaunlicherweise dermaßen gut, dass es nur so knallt, auch medizinischer Fachbegriff für Gesundheit der Atemwege
Anfangsstrich
Unangenehmes immer wieder neu beginnen
„sie schoben einen Anfangsstrich über ihre Affäre“
Anfuhr
„auf seine schüchternen Annäherungsversuche hin bekam er von ihr unerwarteterweise die Anfuhr erteilt“
annabeln
Maßnahme bei Frühgeborenen, die sicherheitshalber wieder entboren (siehe entbären) werden sollen
anonnieren
abbestellen
anschüssig
(1) gut erreichbar, zentral gelegen
(2) bergauf verlaufend, ansteigend
Antebote
Angestellter, der Briefe von jedem Haus von den Absendern einsammelt
Antilet
gesittener, feingeistiger Mensch
antwortil
massiv, stabil
Anweichung
die Abweichung von einem abweichenden Verhalten: Die CSU vertritt eben doch in einigen Punkten mit der CDU anweichende Auffassungen.
Asprocholie
Fröhlichkeit (ohne bestimmten Anlass), Unbesonnenheit
aufdanken
ein (Herrscher)amt übernehmen
aufgeschmackt
stilvoll
aufkanzeln
jemandem unverblümt ein schroffes Lob erteilen: "Widerwillig nahm der Lehrer zur Kenntnis, dass der Klassenprimus ihn wieder mit seinem Faktenwissen erschlagen hatte, und kanzelte ihn daraufhin kalt auf. Ein guter Lehrer hat unabhängig von seiner emotionalen Verfassung ein Repertoire von Lobeshymnen auf die Schüler parat."
auflabern
„Vom Biologieunterricht schworr mir der Schädel, doch meine beste Freundin laberte mich wieder auf.“
aufparken
„Wir müssen losfahren, würden Sie uns bitte aufparken?“
Aufschreckungspolitik
eine politische Strategie, die darauf hinzielt, durch die Drohung mit Horrorszenarien den Gegner von der Untätigkeit abzuhalten.
Auftei
abgeschlossene Bruderschaft zur Anbetung des Teufels unter Führung eines Vorstehers (Aufts). Bis heute im Sprichwortschatz präsent ist die im 13. Jahrhundert bekannteste Auftei „Felkommraus“.
ausbahnen
sich mit der Zeit von alleine lösen
"Die Katastrophe, die sich an am bahnen war, konnte zum Glück durch ausdauerndes Ignorieren zum ausbahnen gebracht werden."
Ausbus(schlüssel)
ein Schraube mit sechseckigem Kopf, bzw. ein Schraubenschlüssel, der diese von außen fasst.
Ausdacht
Zusammenkunft antitheistischer und antireligiöser Menschen, bei der darüber diskutiert wird, warum diese Form der Geisteskrankheit (genannt Religion) überhaupt entstanden und in so vielen Gemeinschaften verbreitet ist
ausfangen
aufhören; die Wörter „abhören“ und „ausfangen“ werden insbesondere verwendet, wenn etwas mit dem Ende beginnt und mit dem Beginn endet; so zum Beispiel eine Filmszene beim Rückspulen des Filmes. Man sagt dann etwa, die Szene höre bei 28 Minuten ab und fange bei 25 Minuten aus.
ausheimsen
in großem Stil verlieren
„Manch einer heimst in der Spielhalle in kurzer Zeit eine Menge Geld aus.“
sich ausmischen
„Er frord die sofortige Ausmischung Amerikas aus allen Belangen seines Landes.“
außerhalb der Jahre (die Zeit außerhalb der Jahre)
2. Januar bis 23. Dezember
ausspringen
„Weil der zweite Oboist ausgesprungen war, sprang ein Student von der Musikhochschule für das Abendkonzert ein.“
sich ausverleiben
„Er hat sich einen Liter Schnaps einverlieben, aber dann natürlich auch ganz schnell wieder ausverlieben.“ (@ojahnn)
Auswärtstücke
extreme Gutmütigkeit
Autonstration (kurz Auto)
Zug mit Schild oder Sprachrohr durch eine Menschenmenge, um auf einen Missstand aufmerksam zu machen, die allerdings nur von einer einzelnen Person veranstaltet und durchgeführt wird.
„Ich gehe jetzt auf ne Auto.“
Baissegen
wenn der Baissegen schief hängt, ist alles in Ordnung
baußen
länger als eine Zeitspanne. „Das Paket kömmt baußen dreier Tage.“ (= frühestens nach drei Tagen)
Beabstandung
„Das Produkt ist hervorragend, meine Beabstandung!“
(eine Insel) bedecken
entdecken, dass eine auf Karten verzinchene Insel gar nicht existiert
bemannen
geschlechtsangleichende Operation an einem Transmann durchführen
benachschuben
Gegenteil von bevorzugen
englische Übersetzung: (to) postfer
Bewurf
Rückversetzung einer Planung in die Phase des Brainstorming, nachdem ein Entwurf abgelehnt wurde
bezwieträchtigen
nicht beeinträchtigen: Der Flugverkehr wurde durch das Wetter bezwieträchtigt
Binokel
Brille
Bösedünken
wohlüberlegene, nach Recherchen sämtlicher auch entlastenden Umstände berücksichtigende gefällte Entscheidungen
Böstempler
dem exzessiven Alkoholgenuß frönender Mensch: „Die aufgrund der Sturmböen Stempeln gehen müssenden Tagelöhner versompfen in der Böstemplerabsteige.“
Bulrohen
Bulgaren, als sie noch an der Wolga lebten
Bummeland
Kontinent
Callosinel
die ganze „zivilisierte“ Welt außerhalb von North Sentinel
chaosgemäß
nicht ordnungsgemäß
„Aufgrund eines chaosgemäß konfigurierten Servers konnte ich nicht auf die Website zugreifen.“
Cisport
alles da lassen, wo es ist
cisparent
undurchsichtig
Congle
Mensch, der in einer Beziehung lebt
contrabat
nicht erprobt, unzuverlässig, ungeeignet
Contrablem
Nichtproblem
Contrafit
Verlust
contrafund
oberflächlich, nachlässig
Contragramm
Gegenprogramm
contraklamieren
unter Verschluss halten; dementieren
contrakrastinieren
etwas sofort und ohne Umschweife erledigen
contralongieren
verkürzen
contraminent
unbekannt
Contrapaganda
Nichtöffentlichkeitsarbeit; Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, unbekannt zu bleiben
contraphylaktisch
bezeichnet sinnlose Maßnahmen, nachdem ein Unheil bereits eingetreten ist
„Ich stolperte, und er rief mir sofort contraphylaktisch ,Vorsicht!‘ zu.“
Contrapst
Gegenprobst
Contrategé
Person, deren berufliches Vorankommen behindert wird
davorstecken
die Folge von etwas sein („ich glaube, da steckt nichts weiter davor“)
Deineid
eine wahrheitsgemäße Aussage unter Eid
etwas ins Diesseits befördern
etwas erschaffen
disfigurieren
falsch einstellen, z.B. einen Computer, sodass Chaos entsteht und eine Neuinstallur erforderlich wird
Discounter
Kellnerlehrling in einer Discothek
Displiment
unschmeichelhafte Bemerkung
disservieren
verderben oder schlecht und faul machen
Dortarchie
System, in welchem alle gleichberechtigt sind
dunkelwach
gerade aufgewacht
Dünnicht
Gebiet mit spärlichem Pflanzenbewuchs
eberfen
so viel essen, dass einem ganz schlecht wird und man kotzen muss
„Komm, wir gehen einen eberfen!“
Eberklaue
Schönschrift
eingelassen
gedompfen, leidenschaftslos, wenig begirsten
einrasten
sich beruhigen
einspannen
jemandem zu einer Liebschaft verhelfen
„Peter hat Hans Claudia eingespannen.“
Einzelnier
Teil eines Scharniers
Eilasüdnung
Rücknahme einer Eilanordnung
einfallen
„Am nächsten Montag fällt der Musikunterricht, der schon einen ganzen Monat ausgefallen war, endlich wieder ein.“
Einschweifung
moderates Verhalten
„Die Erziehungsmaßnahmen sollen die Jugendlichen zum Einschweifen bringen.“
Eiwasser
See
Emporschlag
Verdunstung
Entballhornung
Verballhornung eines bereits verballhornten Wortes, die (versehentlich) zu einer Rückfuhr zum nicht verballhorten Wort führt
entbären
Rückführung eines bereits geborenen Kindes in den Mutterleib (ist noch Zukunftsmusik; vor der Entburt muss das Kind angenalben werden)
enterdigen
exhumieren
Entfreiung
Gefangennahme
Enthauptung
Rücktritt von einer Behauptung
„Nachdem er einen schweren Argumentationsfehler entdocken hatte, rang er sich zu der Enthauptung durch, dass seine Schlussfolgerung richtig sei.“
Entlassedich
ein verweigertes Stelldichein
entmeiden
für etwas sorgen
„Mit diesen Tricks entmeiden Sie Entspannungen.“
entmutigen
von etwas abhalten, abraten, etwas zu verhindern suchen, demotivieren (engl. discourage)
„Dann kann der Staat diese Art Wachstum bremsen, entmutigen oder verbieten.“ (Zeit)
entobern
durch Rückzug dem Feind überlassen
entpfuschen
„Ich muss erst mal mein Leben entpfuschen.“
entscheiden
wieder miteinander verheiraten
entschmieren
Schmier abmachen
entwusst
unbewusst
Erb
Ein Erb ist ein Küchengerät und verhält sich zum Sieb wie der Schraubenvater zur Schraubenmutter. Man kann ein Erb sich so vorstellen: eine Halbkugel (konvex) mit lauter Stiften, die passgenau in die Löcher des Siebs (Hohlhalbkugel; konkav) hineinpassen. Drückt man ein Erb gegen ein Sieb, wird der Vorgang des Hindurchgelangens beschlonegen.
sich erblöden
sich entblöden (Da bereits sich entblöden dasselbe bedeutet wie sich nicht entblöden, muss natürlich sein Antonym gleichzeitig sein Synonym sein.)
erbummeln
„Wenn mich auch dieses Los vielleicht nicht ereilt, wird mich schließlich doch irgendein Voll erbummeln.“
Eurygraphie
Langschrift
exdemisch
(biologischer Fachbegriff) überall auf der Welt vorkommend, Ubiquisten
Exdoktrination
Befreiung von einer Doktrin
Exergie
Schlaffheit
extakt
kaputt, beschadogen
extegrieren
ausgrenzen
Extegrität
Unredlichkeit, Mangelhaftigkeit
extus
„Er hatte schon zehn Bier und fünf Kurze intus – jetzt hat er sie extus.“
Exventar
Gesamtheit der Dinge, die nicht vorhanden sind
Exventur
Erstoll einer Einkaufsliste
exvolvieren
„Ich bitte Sie, mich aus diesem Projekt zu exvolvieren.“
Fallbrav
Jagdwild, das von Jägern erlegt wurde
Falsanda
großer, aufgeständerter Anbaubalkon
Fanachit
benachteiligte, unbeliebte Person
Faulkosten
Kosten, die aus dem Ruder laufen
Fegewasser
Zwischenstation zwischen Himmel und Hölle. Nachdem die Katholen nach ihrem Ableben erst mal in den Himmel müssen, dürfen sie nach einer Weile, genug geleisern, in die Zwischenstation Fegewasser, wo sie sich so lange amüsieren können, wie sie wollen. Ist ihnen langweilig geworden, dürfen sie dann endlich in die Hölle zu Satan, Teufel und deren Helfershelfern, wo sie sich am Weihfeuer wieder etwas aufwärmen können.
Festung (Jägersprache)
Bezeichnung für den Kot des Wildes vorm Abkoten
(europäisches) Feuerland
Wo Ruß ist, ist auch Feuer. Bezeichnung für ein europäisches Land, dessen Zar beschlossen hat, grundlos ein Nachbarland zu überfallen und einen Krieg vom Zaun zu brechen. Leider ist die Bevölkerung dieses Landes durch Desinformation nicht in der Lage, sich von diesem Zaren zu befreien, sondern erfüllt dessen abstruse Befehle. Anders als die westeuropäischen Staaten hat das europäische Feuerland seine Kolonien nicht in Übersee erobert, sondern über den Landweg nach Osten, so dass eine Dekolonisierung dieser Gebiete — anders als bei den anderen europäischen Staaten — unterblieben ist. Anfang des 20. Jahrhunderts, nach der Befreiung von den damaligen Zaren, als Musterbeispiel für einen sozialistischen Staat mit Befreiung der bis dahin benachteiligten Schichten angesehen, aber die Entwicklung dieses Staates war leider sehr negativ, zum Beispiel auch mit Holodomor und Verhungern großer Bevölkerungsanteile im jetzt wieder überfallenen Nachbarstaat. Seit über zwanzig Jahren macht der jetzige „Zar“ eine Entwicklung durch, die zu äußerst negativen Charakterveränderungen geführt hat, ohne dass er gestoppt worden ist.
Fingerschmal, der
Endlich hat er nachgegeben, wenn auch nur einen Fingerschmal.
flachschürfend
die Parteivorsitzende gab ein flachschürfendes Statement zur politischen Lage in Deutschland
fotolytisch
nicht fotogen, durch das eigene Aussehen Fotos ruinierend
Frühlingszeitfeste
Pflanze mit krokusartigen Blüten, die im Frühjahr blüht, giftig, eher knallgelb-orange Blütenfarbe
fürdert
nicht gegendert, also z.B. ein generisch interpretierter „Wähler“
Fürling
angenehmer Mensch
fürspenstig
zahm, jemandem gerne und bereitwillig einen Wunsch erfüllend, (Haare:) glatt anliegend
ganzseiden
seriös, durchsichtig, hell, unbedenklich, gut leubemonden „ein ganzseidenes Mädchen“, „ganzseidene Methoden“
Garling
„Ich habe Rohlinge gekauft und dir gleich deine Lieblingssongs auf CD gebrannt! Hier ist der Garling, Darling!“
sich gazellen
Verluste/Nachteile einbringen, sich in keinster Weise rentieren
Gefangengeist
Theist
Gehtnichtweniger
untere Grenze (er verrarng sein Arbeitspensum bis zum Gehtnichtweniger)
Gehtnochmehr
weniger als das absolute Limit (Kündigungsgrund: Arbeitet täglich bis zum Gehtnochmehr)
Geiß haben
keine Lust haben
„Ich habe absolute Geiß, zur Schule zu gehen.“
Geldsein
Hartgeld
Geradeliegen
olympische Sommersportart
Glattschen
Ein im Gegensatz zum Rauschen gar nicht diffuses Störgeräusch, also eigentlich ein Störgeglättsch. Beispiele: ein Piep- oder Brummton in der Stereoanlage.
glorarm
von matter Aura
glorlos
bar jeglichen Glanzes und Ruhms
grobfühlig
unsensibel
groß beigeben
sich durchsetzen
Großod
Schmucklosigkeit, Schlichtheit, z.B. der ungeschmückte Hals
güten (eine Einmütigkeit)
durch geschickene Intervention Streit herbeiführen
Hartbild
die Peripherie einer Stadt, die Banlieue
Harte
gerades Schienenstück ohne Abzweigung
haußen
von woanders hierher, er ging/ kam von haußen
Herabkömmling
eine Person, die durch günstige Umstände in eine schlechtere Position kommt
Hinterarlberg
Burgenland + Kärnten + Niederösterreich + Oberösterreich + Salzburg + Steiermark + Tirol + Wien
Hinterschuss (Geld)
Geld, was erst nach Abschluss der Arbeit, viel zu spät bezahlen wird
„Er fuhl sich wie in den Hintern geschossen, als ihm endlich der Hinterschuss ausgezahlen wurde. Auch die Tatsache, dass ihm überhaupt noch Geld gezahlen wurde, war kein Trost.“
hochgeschlagen
Stimmungslage immer guter Laune, optimistisch
hochschwarz
Eine greuliche Farbe, weit entfernt von allem Tiefschwarzen. Insbesondere die Farbe des Hochschwarzwaldes.
Horche
Während eine Taube auf die Frage „Vogel, kannst du mich hören?“ mit einem deutlich vernehmbaren „Nein“ antwortet und so identifiziert wird, wird eine Horche wahrheitsgemäß mit „Ja“ reagieren.
Hypertenuse
Kathete
Hyperthek
Sparguthaben auf einem Gebäude
auch übertragen: Leichtigkeit, befreites Gefühl
Hyperthese
Nichtannahme einer Sache oder eines Lehrsatzes, kann niemals zu einer Theorie werden
Hyperchonder
Mensch, der immer glaubt, gesund zu sein und alle Anzeichen von Krankheitssymptomen ignoriert oder herunterspielt
inakt
luschig, schlampig
ICI
Intercity-Impress, ein Zug, der im zwischenstädtischen Verkehr durch seine Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit beeindruckt
Immersatt
Storchenvogel aus Afrika, kommt mit sehr wenig Nahrung aus
Imperte
Laie
Infit
„Ihr Outfit ist wirklich toll, aber ehrlich gesagen interessiert mich das Infit mehr.“
Inhibitionismus
Persönlichkeits- oder Verhaltensstörung mit extremem Schamgefühl
Intase
völlig kontrollorenes Verhalten
internsparent
durchsichtig [von lateinisch internus innerhalb und italienisch sparare blenden, reflektieren (?)]
Intremität
der Körper, ohne Arme und Beine
Jekürzerjeböser
Falsches Geißblatt, Hausgeißblatt, Übelriechendes Geißblatt
jungdumm
Ein Erwachsener, der sich in seinen Äußerungen nicht erwachsenengemäß benimmt.
„Der ,dumme Junge‘ war jungdumm genug, sich in der Antonymseite zu produzieren.“
Kakonuchen
Männer, denen man die Klöten drangelassen hat und die (nicht nur deswegen) hässlich singen
KAKO
Die Bereiche Europas, die nicht zur EU gehören, z.B. Russland
Kakoropa
die Bereiche der Erde außerhalb Europas
Kakorydike
die zweite Geliebte des Orpheus; da er diesmal, durch Erfahrung geriffen, keinen Fehler much und alles erwartungsgemäß ablief, wurde die Rückkehr von Kakorydike aus dem Totenreich als was ganz normales empfunden und Kakorydike ist nicht so berühmen geworden (im Gegensatz zu Jesus) und längst vergessen
Kaltsporn
bedächtiger, vorsichtig abwartender Mensch
Kaputtpraktiker
nichtärztlicher Krankheitsberuf, macht gesunde Menschen krank, auch Heiltheoretiker genonnen
Keinee
baumlose Landstraße
Kiloarde
0,000001
Klatschsäure
ein Mensch, der Klatsch ätzend findet und deshalb das Wissen über andere am liebsten für sich behält
kleinkotzig
abgeberisch, kleinspurig, unterheblich, unwichtigtuerisch, fürlich abschneidend
Kleinmarkt
Verkaufsstelle ausschließlich für Endverbraucher
kleinzügig
geizig, knauserig, äußerst exakt und penibel „er ging kleinzügig darunter hinweg“
Konkussion
Gespräch, bei dem sich von vorneherein alle einig sind
Kontraktologie
Ärztliches Fachgebiet, das sich mit dem Mund und der Speiseröhre befasst
Kontraphet
Person, die etwas nachher sagt (das habe ich ja gleich gesagt)
Kontrasignation
Ankämpfen gegen Unbilden, Sich-nicht-Abfinden mit Schwierigkeiten
„Kontrast!“
Trinkspruch (zum Schlechtergehen), auch vor allem zum Alttag
Kontratest
lautstarke affirmative Meinungsäußerung
„Die nordkoreanische Jugend versulmm sich zu einer Kontratestkundgebung vor dem Bild des ewigen Präsidenten.“
Kontravenienz
Hingehen
kontravozieren
besänftigen
fünfe krumm sein lassen
außerordentlich genau vorgehen
kurzwierig
schnell verheilend, schnell zu einer Einigung führend
„Die Probleme kekunnen in kurzwierigen Verhandlungen ausgerommen werden.“
Lachboje
Schifffahrtssignal, das zur Orientierung der Schiffe lachende Signaltöne ausstößt
Lachprobe
verschiedene Sorten Bier probieren (wenn's lange genug geht, wird's lustig)
Lamehour
korrekter Name für Rushhour, da ein rasches Vorankommen eher in Zeiten mit geringem Verkehrsaufkommen möglich ist
Landbusen
vorspringende Küstenlinienformation, eher Viertelinsel als Halbinsel; ein anschauliches Beispiel ist der Finnische Landbusen zwischen Oulu und Lappeenranta, der die südliche Hälfte Finnlands umfasst
Längsdenker*in
1. Person mit angepasstem, unoriginellem Denken
2. Politische*r Gegner*in der „Querdenkenden“, Bekämpfer*in von Verschwörungstheorien
leerkommen
suboptimal bis hin zu schlechtest möglich
leer von etwas haben (die Nase)
„Ich habe die Nase leer von diesen Beinkleidern und Kopfsprüngen. Es ist höchste Zeit, diese Fäden wiederfortzubespinnen.“
leer von etwas sein
„Chinesische Zeitungen sind leer von den Protesten in Hongkong.“
Leerweib
lahme, unattraktive Frau
Leidianer
Ablehner der Lehre von Sigmund Freud
Leukocholie
heiteren Gemüts
Liegenlassens
Verzicht auf überflüssige Umstände und Gerede
„Mach darum doch lieber ein Liegenlassens!“
Linksanwalt
Fürsprecher, der sich darum bemüht, dass sein Mandant zu seinem Link (rechtswidrigen Ansprüchen) kommt
Löschhölzer
Holzstücke, um Feuer auszumachen; brauchen keine Köpfchen, aber es wäre empfehlenswert, wenn sie nass wären
Losland
Insel
Malbardement
korrekter Begriff für Bombardement
Malgien
Malgien liegt in Europa, suld der Hochlande. Es ist eigelnt kein Staat, sondern eine Erfund. Der Norden, früher unterdrocken mit verbotener Sprache, heute eher der wirtschalft blühende Landesteil, würde lieber unabhängig sein. Im Osten kleines nach dem Ersten Weltkrieg dazugekommenes „Landes-“Teil, der Süden, früher durch Schwerindustrie erfolgreicher Teil von Malgien, heute eher verormen, spralch (die Sprache des großen welsten Nachbarn sprechend) früher dominant. Die „Hauptstadt“ wie eine Insel im norlden Landesteil liegend, die Sprache des sülden Landesteiles sprechend und sich immer mehr in die Umgub ausbreitend. Einerseits eine der Hauptstädte der übergeorndenen kontinentalen „Union“, andererseits in bestommenen Stadtteilen unregierbar und somit belubene Brutstätte von Terroristen. Früher riesige „Kolonie“ in Afrika besitzend, Privatkolonie des regierenden Monarchen, nur die sulde Sprache sprechend mit brutalsten Verbrechen, Morden, bis hin zum Genozid, bis heute ebenfalls kein funktionierender Staat (Singo). Alles in allem eher „mal“ als „bel“.
Malität
schlechte Bonität, Kreditunwurdik
Mamst
Päpstin
Maßgift (die)
Die Gegebenheit, die zu einer Maßnahme Veranlassung gibt.
maußen (mieß, gemaußen)
nicht an jdm. interessoren sein. Die hämischen Spottlieder der berohmenen Maußesänger sind leider nicht erhalten.
meinstallieren
ein nicht mehr benötigtes Programm trotzdem auf dem Computer drauflassen; mehrere Programme drauflassen: unserinstallieren
mitanieren
zu mindestens zweit Sex haben
Mitmacht
volles Bewusstsein „Nachdem man ihr ein Riechfläschchen mit Salmiakgeist unter die Nase gehalten hatte, erwuchen ihre Lebensgeister und sie stieg in eine hohe Mitmacht.“
Mitverkehr
Fahrzeuge, die in dieselbe Richtung unterwegs sind wie man selbst
Mollst
Abwesenheit von Durst
„Möchtest Du ein Glas Wasser?“ „Nein danke, ich habe Mollst.“
Monobliothek
Öffentliche Dienstleistungseinrichtung, die ihren Benutzern Medien zur Verfügung stellt. Im Gegensatz zur Bibliothek können die Medien, zum Beispiel Bücher, zwar ausgeliehen, ab nicht wieder zurückgegeben werden. Das erspart den Kunden zumindest Mahngebühren.
„Ich brauche für mein Studium ein paar Fachbücher, kommst Du mit zur Monobliothek?“
monogott
fromm, heilig
Monop
Schnecke, auch scherzhafte Bezeichnung für Nichtpolizist (veralten)
monozarr
normal
Nachalpenland
Norditalien
Nachbild
Fan, Anhängere, Epigone
nachbildlich
nicht nachahmenswert, nicht beispielhaft
Nachdempartner/in
ehemalige/r Ehepartner/in
Nachdémzugung
Kassenpatienten werden in vielen Wartezimmern demznachogen (nachdemzugt) beholnden.
nacheilig
zu langsam und bedacht, überlegt
Nachfahrt
im Rahmen einer Vorfahrtsregelung in einen nachrangigen Zustand gestollen
nachgestern
untermorgen
Nachmund
Mündel
Nachreiter
jmd., der als letzter etwas Neues tut
nachsätzlich
unbeabsichtign oder im Affekt
Nachscher
Mensch, der sich nicht für Wissenschaft interessiert
Nachschusslorbeeren
Lob mit dem Tenor, der/die Lobende habe von Anfang an an den/die Erfolgreiche/n gegloben
nachsintflutlich
modern, aktuell
Nachsprung
Rückstand, Abstand hinter anderen, niedrigerer Stand der Entwicklung
nachtrefflich
suboptimal
Nachwurf
Technik, um Harmonie in Auseinandersetzungen zu bringen, „du machst immer alles richtig“ (nicht ironisch gemeint), nicht mit Lob geizend; Remake (https://neutsch.org/Verdeutschungen)
nachwitzig
vorsichtig, besonnen
Neuar
Ort, an dem aufgeklärten Menschen klar ist, dass es für sogenannte „Gottheiten“ nichts zu „opfern“ gibt
Neuer Ego
Person, die mit einem wenig verbunden ist, mit einem selten zusammen ist, mit der man sich nicht ergänzt
niedermütig
bescheiden, unterwürfig
Niedersehen
Der erste Ballonflug errag zunächst Aufsehen, die Landung im Tal aber bei der Bergbevölkerung Niedersehen.
niedrigbrisant
nur ansatzweise skandalträchtig
nochen
jemanden hart rannehmen
Nochzeit
„Die Nochzeit bezeichnet den Zeitraum, in dem die Jagd, d.h. der Fang und die Tötung von Wild durch das Jagdrecht geboten ist.“
obdachvoll
keinen Mangel an Dächern über dem Kopf leidend
oberträchtig
mit ehrenwerten Absichten
Ohneleid
fehlende Empathie
„der grausame Herrscher hatte Ohneleid mit ihnen und ließ sie brutalst foltern und hinrichten.“
Ohnetag
Mitternacht
sich okzidentieren
die Orientierung verlieren
„Vor dem Topfschlagen muss man sich mit Hilfe einer Augenbinde und schnellen Drehens okzidentieren.“
Oralphabet
Lesekundiger
Dieser Fachausdruck stammt aus der Frühzeit der Alphabetisierung, als der Sinn nicht unmittelbar über die Augen beim „Stilllesen“ erfasst wurde, sondern der Lesende sich selbst laut vorlas, um den Inhalt des gesprochenen Textes über die Ohren zu erfassen
Oste
orientalisches ärmelloses Oberbekleidungsstück
Phobodendron
botanisches Gewächs, was auf keinen Fall auf Bäumen wachsen kann („Baumfeind“)
Phobosophie
Ignoranz jeglicher Fragen zur Welt und zum Leben
Plagiografie
Linkschreibung
Platybat
Künstler im Zirkus, dem artistische Breitenleistungen (eher ein Breitensportler) gelingen, die beim geneigten Publikum nicht so gut ankommen, das darauf hin in Missfallensrufe ausbricht
„Unartigo! Unartigissimo! Platybat hääässlich!!!“
Polizeiaussatz
aus der Kontrolle geratende Polizeiaktivitäten
Polypolisten
Viele Firmen, die gemeinsam einen Markt abdecken.
„Chinesische Firmen olisieren wohl bald den Chipmarkt polyp.“
polyton
abwechslungsreich
posteriorisieren
hintanstellen
Postgung
Gesamtheit aller Scharten und Dellen, die eine Münze durch den Gebrauch erfahren hat
in der Verhaltensforschung Fachausdruck dafür, dass in der sensiblen Phase alle Lebewesen oder Gegenstände außer der Mutter (dem Artgenossen, dem Sexualpartner und so weiter) als adäquate Objekte für die jeweilige Verhaltensweise angenommen werden können
Postkariat
die Reichen und Gutsituierten, obere Oberschicht
Präkarte
Ansichtskarte mit bunten Bildchen, die man schon vor dem Urlaub vom Heimatort aus an die lieben Verwandten und Bekannten schreibt, damit sie rechtzeitig ankommt, während man im Urlaubsort ist, und nicht Wochen später eintrudelt; vor allem bei Urlauben im Ausland empfehlenswert
Prinzkontragent
ein Prinzkontragent führt die Regierungsgeschäfte für einen Gegenfürsten, der selbst dazu nicht in der Lage ist
Probass (oder Kontrasopran)
Musikinstrument, das kleinste und höchste Kratzinstrument
Proferent
der Proferent hält einen Vortrag vor Publikum, guckt dieses aber nicht an, sondern ist auf sein Skript konzentrieren, das er wortgetreu abliest. Fragen lässt er nicht zu, sondern beendet nach Ablesen des Skripts sofort den Vortrag.
Prollen
Ostindische Inseln, große und kleine Prollen, letztere vor und hinter und auch über und unter der Windstille, werden nicht nur von Prolls bewohnen, aber diese machen gerne Urlaub auf ihnen.
Prodiktion
Gleichartigkeit, Übereinstimmung
Progone
jemand, der in seinen Werken spätere Werke im Stil vorahmt
Prohent
Freund, Mitstreiter
prok
modern
Prokt
Nicht-Übereinkunft, Nicht-Abschluss
Prolope
Taxon von Tieren (Cetartiodactyla, Wiederkäuer) vorzugsweise in Afrika, die beim Anblick eines Löwen(rudels) stehenbleiben. Diese sind so verblüffen, dass sie einen geplanten Angriff vergessen.
Promorphose
Gleichbleiben
Proputation
Vorschusslorbeeren; Hype
„In letzter Zeit erfreut sich funktionale Programmierung einer großen Proputation. Wir müssen aber erst noch sehen, ob sie sich im praktischen Einsatz bewährt.“
Prosaport
Waren im Herstellungsland an Ort und Stelle lassen, weder aus- noch einführen
Prosatand
Dummheit
Prost
Gleichartigkeit
proterisch
die Ruhe selbst
prozipieren
nicht vorwegnehmen, erst am Fälligkeitstermin bezahlen
quadrist
extrem traurig
Radehintermwald
Halver (vgl. Satellitenbild)
Rauchlüge
Leder (mein Fell gehört mir!)
Rauskarnation
nur ein einziges Leben haben und dann sterben
Rauze
volles Haupthaar
Recht, der
Das, was aus der Sicht der Ausgangsseite ein Link ist, ist aus der Sicht der Zielseite natürlich ein Recht. Eine Seite mit vielen Links ist vielfach verrechten, eine Seite mit vielen Rechts vielfach verlunken.
Reinpoke
sehr nette Gesellschaft, Gruppe von angenehmen Leuten
replenieren
einem Ort nach der Evakuation seine Bevölkerung wieder zuführen
Retrognose
die Ableitung von Meinungstendenzen in der Bevölkerung aus den Ergebnissen einer allgemeinen Wahl
richtige Schlange
Person, die immer die Wahrheit sagt, immer ehrlich ist, niemanden hintergeht
Rie
Rocky Mountains (die Postrie ist dann die Pazifikküste)
Rohage
Carport
ruchvoll
„in einer Demokratie dedürfen die Geheimdienste, wenn überhaupt, eigentlich nur ruchvolle Morde begehen.“
Rückrichtung
Begnadigung eines zum Tode Verurteilten
runterkochen
„Joachim Knape, 68, emeritierter Rhetorikprofessor aus Tübingen, rät in einem Interview mit der Katholischen Nachrichtenagentur, Streit unterm Weihnachtsbaum mit lustigen Floskeln runterzukochen“ (via Nils Markwardt)
Schätzie
superordentlicher Mensch, der nichts rumliegen lässt und alles immer sofort aufräumt
Schaumlache
völlig abgestandenen Sekt, der nicht mehr prickelt
Scheckbörse
mit Menschenkraft betriebenes kleines Boot, bei Friedensschiffen das kleinste Beiboot
Schlafpolizist
siehe hier
Schlecht, das
ziemlich kleiner Bauernhof
Schlechterwisser
angenehmer Zeitgenosse, der nicht mit seinen Kenntnissen prahlt, sondern andere ermuntert, sich zu äußern und ihre Einfälle und Aussagen lobend bestätigt
schlechtschreiben
abbuchen, belasten
„Das Hotel hat meinem Kreditkartenkonto den Rechnungsbetrag noch gar nicht schlechtgeschrieben.“
Schlechtstie
zahmes, liebes Tier, besonders freundlicher Mensch
Schleichputin
euphemistischer Name für einen russischen Zaren der Neuzeit, der völlig grundlos und ohne Not einen Krieg gegen sein Nachbarland vom Zaun gebrochen hat. Der kakophemistisch korrekte Name wäre Rasputin (von Sinnen, außer sich sein; sich wie wahnsinnig gebärden; toben), wobei das Rasen auch den Rasen bezeichnen könnte, der über die geopferten russischen Wehrpflichtigen und die ukrainischen Soldaten und Zivilisten wächst. Außer Kontrolle geraten — weil völlig isoliert — hat sich im Kopf von Schleichputin etwas ereignet, das die ganze Welt ins Unglück stürzen kann. Wenn nicht euphemistisch gemeint, könnte man auch formulieren „Schleich dich, Putin“, wie ihn die ukrainische Bevölkerung tituliert, oder — da kein Blitzkrieg ( mit Blumen und Glückwünschen der „befreiten“ Bevölkerung), sondern ein Stellungskrieg mit geringem Vorankommen oder Stillstand — als Spottname der eigenen Soldaten.
schnurvoll
„Ich habe ein schnurvolles Telefon auf dem Schreibtisch.“
Schontag
jeder Tag, der nicht in die „Fünfte Jahreszeit” fällt
Schrumpfkerzen
Korrektes Wort für (fälschlicherweise) „Wachskerzen“ genannte Kerzen (welche Kerzen brennen länger, Wachskerzen oder Stearinkerzen? Blödsinn, alle Kerzen brennen kürzer, selbst Wachskerzen), Gegenbegriff: Stillstandskerzen für künstliche Gebilde, die elektrisch funktionieren und eine Flamme vortäuschen.
Schubvogel
Vogelarten, von denen man eigentlich annehmen würde, dass sie im Winter wegfliegen, um der schlechten Witterung zu entgehen. Da sie dazu aber keinen Bock haben, bleiben sie so lange wie möglich an Ort und Stelle. Nur wenn die Witterung extrem schlecht wird, fühlen sie sich doch gedrungen, etwas weiter nach Süden (auf der Nordhalbkugel) zu fliegen, mehr oder weniger unwillig. Da durch den Klimawandel Schubvögel evolutiv bevorzugen sind, da sie bei normalen Witterungsbedingungen im Frühjahr die Brutreviere früher besetzen, sind sie aktuell gerade dabei, die Zugvögel zurückzudrängen.
schwerfertig
bedacht, moralisch einwandfrei
Schwerschiss
Fröhlichkeit, Heiterkeit
Segent, die
absichtlicher Verbleib in einer Gefahrenzone
selbstvoll
„Trumps selbstvoller Einsatz für die amerikanische Nation wird einst in den Geschichtsbüchern stehen.“
Sep
äußerst zufriedenstellender Sex
„Nachdem sie sich so lange nicht getroffen hatten, gaben sie sich völlig einander hin und hieben miteinander Sept, der beide glücklich much.“
Sinjak
alkoholfreier Brand
Sinklave
Gruppe von (säkularen) vernunftbegabten Menschen, die zur Überzeugung gekommen ist, dass Religion Hokuspokus ist, und den Papst abwählt
sinplett
unvollständig
sintemplativ
aktiv, draufgängerisch, hektisch, unüberlegt
Sinzert
unmusikalische Veranstaltung
sollkürlich
durch willkürliche Entscheidung eines Machthabers bedungene Handlung einer unfreien Person
Sonnmorgen
Montag, besonders ein (als Feier- oder Brückentag) arbeitsfreier. Das Gegenstück ist der Monabend, ein arbeitsreicher Sonntag.
Spätling
Herbst
spurvoll
„Der Meteorit verschwand spurvoll in der Erde. Der Krater ist eindrucksvoll.“
Sterbensgeister
Verfassung von jemandem, passiv zu sein: „die Sterbensgeister kamen zum allerersten Mal“, „die Sterbensgeister schliefen ein“
stumpfkriegen
nicht checken
Sublativ
Verminderungsstufe der Adjektive; dieser kann nur bei solchen Adjektiven funktionieren, die auf „—er“ enden, zum Beispiel „tapf“ = bisschen ängstlicher, mag = etwas fülliger, usw.
Submarkt
eher so ne Art Kiosk
superblim
grob, deutlich
superskribieren
eine Subskription rückgängig machen
supertil
grob; einfach; stumpfsinnig; offenkundig
superversiv
die Obrigkeit stützend
tadelvoll
„Die neue Putzhilfe hat alles nur tadelvoll sauber gemachen.“
Talung
„Die Bergungstrupps sind mangels Talungen derzeit arbeitslos.“
Teerale
Straßenschuh
Tetrahaus
Die eigenen vier Wände.
„Sein Abstieg begann mit dem Umzug vom Hexenhaus ins Penthaus. Die Vorstellung, im Trihaus landen zu müssen, ließ ihn schon vor einem Wohnungswechsel ins Tetrahaus bange werden.“
tiefintelligent
weit unterdurchschnittlich intelligent
tiefnäsig
mitfühlend und intelligent, deshalb andere wertschätzend und freundlich behandelnd
Tiefrechnung
eine aufgrund falscher Voraussetzungen und fehlerhafter Algorithmen aus ersten Wahlergebnissen erstellte Prognose für das Endergebnis
Tiefzeit
Scheidung
Triologie
Vorschlag für die bislang Biologie genannte Sparte der Naturwissenschaften, nachdem sich herausgestellt hat, dass es nicht zwei, sondern drei große Reiche vielzelliger Lebewesen (Pflanzen, Tiere, Pilze) gibt. Die Dreiheit kommt zum Beispiel auch in den drei Lebensräumen (Erde, Wasser, Luft) und den drei Stoffwechsel-Typen (Produzenten, Konsumenten, Destruenten) vor.
trübkommen
mit etwas ~: mit etwas nicht fertigwerden
übelhabend
beschlechtert, Unvermögen besitzend
Übergebener
Vorgesetzter
„Mein Übergebener kotzt mich an, wenn er immer so eklige Aufträge von mir fordert.“
überhaltsam
langweilig
ufervoll
„Die Diskussion ging bald ins Ufervolle und war nach drei Minuten beenden.“
unentschieden
noch nicht wieder miteinander verheiraten
Unter
Hilfskellner
Unterin
Novizin im Nonnenkloster
unterflächlich
innere, nicht sichtbare Dinge betreffend. „Das Philosophengespräch verlief weitgehend im unterflächlichen Geplänkel.“
unterflüssig
dringend notwendig
Unterhand
„Der ältere Bruder verlor die Oberhand und behielt danach Zeit seines Lebens die Unterhand.“
unterhandnehmen
an Umfang verlieren, bedrohlich gering werden
untermütig
still und ängstlich
unternächtigt
ausgeschlafen
unterrunden
auf einem Rundkurs mehr als eine Rundendistanz Rückstand auf einen anderen Teilnehmer gewinnen
„Am Ende des Rennens hob er kaum noch Benzin im Tank und unterrond nach und nach alle anderen Fahrer.“
unterschwänglich
wenig begirsten, leidenschaftslos
Untersprungshandlung, Untersprungsbewegung
Das vom Beobachter erwartete Verhalten. Während sich bei der Übersprungshandlung/Übersprungsbewegung herausstellte, dass sowohl dieser Terminus wie auch der Inhalt der Überlegungen (einschließlich „Enthemmungshypothese“) irrig, weil von den Erfindern dieses Terminus/Sachverhaltes nicht verstanden, sondern selbst hineinprojiziert sind (so genanntes Phlogiston der Ethologie), ist bei der Untersprungshandlung alles klar: der Proband (zum Beispiel auch das nichtmenschliche Tier) zeigt genau das erwartete Verhalten, der Experimentator ist zufrieden, weil er meint, dass er selbst so klug ist, dass er alles verstanden hat, und alle Beteiligten können sich dem nächsten Problem zuwenden.
untertreffen
„Das Wachstum in China hat die Erwartungen der Experten bei weitem untertroffen.“
Unterwasser
„Von dem Moment an, als er das elektrische Lasso nicht mehr hat, hat er Unterwasser.“
unterwiegen
„Das Gericht entschied, das öffalnte Interesse unterwiege in diesem Fall.“
unterwinden
ein Hindernis durch Ausweichen nach unten hinter sich bringen
„Beim Hürdenschwimmen sind mehrere mehr oder weniger tiefe und lange Hindernisse zu unterwinden.”
„Das Kaninchen hat den Zaun des Geheges unterwunden.“
ununterliegbar
Als ununterliegbar bezeichnet man jemanden, den man auf jeden Fall besiegen wird.
„Ein Bug macht die KI auf einigen Levels ununterliegbar.“
verausbaren
von einer bestehenden Einigkeit abrücken, Ausigkeit über eine Sache erzielen
„Wir haben den für nächsten Samstag geplanten Termin wieder verausbart.“
„Meine beruflichen Verpflichtungen lassen sich mit der Tätigkeit als Schatzmeister leider nicht verausbaren. Daher muss ich das Amt wohl annehmen.“
verausgaben (jemanden)
jemanden überhaupt nicht beanspruchen
vereinnahmen (sich)
auf jede Kraftanstrengung verzichten
verfluten
härten, zunehmen, vorwärtsgehen
Verleisebarung
offizielle Erklärung, die den eigentlich zu nennenden Sachverhalt verschweigt.
„eine Verleisebarung der türkischen Regierung zum Völkermord an den Armeniern“
verlöslich
1) in einer Art, die das Gefühl des unpersönlichen Entgegenkommend verbreitet, feindlich, hassenswürdig
2) nicht bindend, verkürend
verschlichten
einen Untäter durch die Auszahlung eines negativen Geldbetrages beschädigen
Verschub
„Gefahr im Verschub“ ist, wenn das sofortige Tätigwerden einen Schaden verursachen könnte.
Vertadelung
Scheidung light, Auflösung einer Verlobung
ververlieren
beginnen zu fließen (Quelle)
Volltaste
siehe Vollzeichen
Vollzeichen
Jedes Zeichen, das in einem Text vorkommt — außer den Leerzeichen. Vollzeichen werden in der Regel durch Betätigung einer Volltaste auf der Computertastatur erzeugt.
vonfern
nicht sehr beinahe
vorahmen
jemandem, etwas in seiner zukünftigen Eigenart, in einem bestimmten zukünftigen Verhalten gleichen
„Zwar hat die Realität den Autor vorgeahmt, aber das macht nichts, sie wird überboten vom Realisten Seligmann.“ (Die Zeit)
voräffen
die eigene Sprechweise, bestimmte Bewegungen, Eigenheiten oder Ähnliches in übertriebener grotesk-verzerrender Weise vormachen
Vorbar
man selbst und die Bewohner des eigenen Grundstücks
vordenklich [Betonung vor-]
unüberlegt
vorderfotzig
nicht hinterlistig, sondern ganz offen („vorneherum“) gemein
vorderhältig
im tiefsten Inneren freundlich und dies auch nach außen hin ausstrahlend, mit guten Absichten
Vordern
Gegenteil von Hintern
Vorkommenschaft
Gesamtheit der Ahnen
Vorsasse
unabhängiger Bauer, (schweizerisch:) Einwohner mit Bürgerrecht
Vortisch
erster Gang beim Mehr-Gänge-Menü
jemandem die warme Schulter zeigen
jemanden ermuntern, sich noch mehr anzustrengen, um landen zu können. „Sie zieg ihm die warme Schulter.“
weichgesotten
Die Tour ist nichts für weichgesottene Bergsteiger.
Weißbrennerei
legale Herstellung von Spirituosen
Weitwecker
Prosaschreiber
Weltkein
Solipsismus (unendlich klein?)
Wenigaß
Bärenmarder aus Skandinavien, wohlerzogen und deswegen untypisches Exemplar
wenigleicht
wahrscheinlich. „Sicher kommt er mehr oder wenigerleicht, jedenfalls aber nicht sicher.“
Westerhase
sammelt die noch ungefundenen Eier wieder ein
widernehm
gewöhnlich
widerwitzig
jungdumm
Widerwort
Bezugswort eines Fürworts
wiederwillig
nicht mehr unwillig
Willbruchstelle
ungeplante Obsoleszenz
Wintersprosse
helle Flecken auf der Haut, die im Winter durch Mondbestrahlung entstehen
zerstalten
„Putin nutzt seine Zerstaltungsspielräume in Europa.“
Zerstrittenes Königreich
Neuer Name für das Konglomerat England-Schottland-Wales-Nordirland. Beim Fußball FIFA und UEFA schon immer vier Eisen im Feuer, warum auch immer.Jetzt alles zerstritten: rein oder raus (oder doch drinbleiben [den Antrag erst mal gar nicht stellen]), alt gegen jung, Stadt gegen Land, London pro Europa \ der Rest Englands dagegen, reich gegen arm, gebilden gegen ungebilden, WE or THEY, keiner weiß wie's weitergehen soll (sogar die Fußball-Mannschaft nicht, die gegen Island rausfliegt). Schon immer ein Meister im Schüren von Streiten: Palästina: Juden gegen Araber [eine Super Idee, die die Welt bis heute in Zwistigkeit gehalten hat und ein ganzes entstandenes Volk als Underdogs fast wie in einem Riesengefängnis unter allen Möglichkeiten hält], Indischer Subkontinent: Hindus gegen Moslems (tolle Staatsgebilde geplant mit nicht zusammenhängenden Gebieten: „Pakistan“ Ost/West) und so Einheiten zerstört: Bengalen (Westbengalen = Bestandteil Indiens, Ost jetzt Bangladesch [hier super viele Exklaven und Enklaven 1. 2. 3. 4. 5. Ordnung, leider jetzt weg]), Kuweit usw. usf. Irland (nachdem man dessen Kultur/eigene Sprache zerstört und die Bevölkerung fast vollständig hat verhungern lassen, keine Lebensmittel der Großgrundbesitzer an die Bevölkerung hat ausgeben lassen, den Rest zur Auswanderung genötigt hat (große Kartoffelfäule) ) gespalten, Nordirland durch Ansiedlung vieler Protestanten aus Schottland gespalten. Auch in Afrika (wie die anderen Kolonialmächte auch) viele zusammen gehörige Völker getrennt (aber dafür zusammengepackt, was gar nicht zusammen gehören wollte), kurz: divide et impera. Der Meister im Zwietrachtsäen hat jetzt überreizt und es kommt auf „Sich-Selbst“ zurück.
Zündpapier
saugfähiges Papier, schon mit brennbarer, leicht entflammbarer Flüssigkeit getränkt
Zuschneider
bescheidener Mensch, der sein Licht eher unter den Scheffel stellt

Siehe auch